archive-com.com » COM » C » CLEMENTINE-GASSER.COM

Total: 109

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Clementine Gasser - Projekte
    EN Projekte Solo Duo Ensembles Orchester Literatur Theater Bildende Kunst Musik Film Multimedia Konzerte Avant Rag India Mahora Wild Chamber Trio What s Nadir Mahora Mahora Miko aj Trzaska PL Saxophon Bassklarinette Clementine Gass er CH 5 Saiten Violoncello Michael

    Original URL path: http://www.clementine-gasser.com/projekte.php?n=0|2|24 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Clementine Gasser - Projekte
    EN Projekte Solo Duo Ensembles Orchester Literatur Theater Bildende Kunst Musik Film Multimedia Konzerte Avant Rag India Mahora Wild Chamber Trio What s 10 000 Leaves Wild Chamber Trio Gianni Mimmo I Sopran Saxophon Elisabeth Harnik A Klavier Clementine Gass

    Original URL path: http://www.clementine-gasser.com/projekte.php?n=0|2|25 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Clementine Gasser - Projekte
    Duo Ensembles Orchester Literatur Theater Bildende Kunst Musik Film Multimedia Konzerte Avant Rag India Mahora Wild Chamber Trio What s What s wrong with Now Gasser Kochan Øgrim Trio Tellef Øgrim N E Gitarre Electronics Clementine Gass er CH 5

    Original URL path: http://www.clementine-gasser.com/projekte.php?n=0|2|22 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Clementine Gasser - Projekte
    sich jeden Abschnitt mit einem neuen alphabetisch fortschreitenden Namen anreden führen fortwährend thematisch wechselnde Gespräche die teils unerwartet teils poetisch philosophisch und teils witzig enden Trotz der reduzierten Kommunikation die oft von Verständnislosigkeit und Gleichgültigkeit geprägt ist oder vielleicht gerade deswegen blitzt ein hohes Maß an vielfältiger und metaphorischer Tiefgründigkeit hervor Die lyrischen bis grotesken Intermezzi der Cellistin als durch ihr Instrument sprechende Akteurin erweitern den Konzertbegriff zum Theater sowie umgekehrt die Schauspieler eine musikalische Partitur umsetzen Susanna Tabaka Pillhofer Regie Schauspiel Jan Tabaka Schauspiel Clementine Gasser Violoncello Ole Georg Graf Licht Eine Theater Tanto Produktion Foto Daniel Kundi Aufführungen Première 09 Mai 2010 Klangforum Wien Diehlgasse 51 1050 Wien A Weitere Aufführungen 10 11 Mai 2010 Bogus aw Schaeffer 1929 in Lemberg geboren galt in seiner Heimat als Vater der neuen Musik Polens Er schätzt den Stilpluralismus und meint jede Komposition solle ein Abenteuer sein und ein kleines Geheimnis in sich bergen Das Abenteuer bleibt evident wo interpretatorische Freiheiten herrschen FRAGMENT existiert in mehreren Versionen und hat daher verschiedene Entstehungsdaten Das Aufgeführte kann instrumental solistisch verschieden besetzt werden Violine Violoncello Klarinette Saxophon auch Akkordeon Die Sprache hat einschließlich gestischer Elemente dominante Funktion Der Titel deutet den Ablauf des Stückes

    Original URL path: http://www.clementine-gasser.com/projekte.php?n=0|3|23 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Clementine Gasser - Projekte
    von Hardenberg 1772 1801 ist einer der vielseitigsten und rätselhaftesten Dichter der frühen Romantik Er war nicht nur der Schöpfer des Mythos der Blauen Blume sondern auch Naturwissenschaftler Alchemist Kunsttheoretiker Kultur und Sprachphilosoph Foto Kupferstich von Eduard Eichens 1845 Dieser feinsinnige Ab end porträtiert den Künstler und gibt Gelegenheit für eine intime Begegnung mit seinem Denken in der Lebensfreude und Mystik Genuss und Besinnung wie auch Liebe und Melancholie ihren

    Original URL path: http://www.clementine-gasser.com/projekte.php?n=0|3|20 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Clementine Gasser - Projekte
    Violoncello Gestaltung Christoph Feichtinger 11 September 2008 Künstlerhaus Karlsplatz 5 1010 Wien A Die Ausstellung steht unter dem Ehrenschutz von Dr Heinz Fischer Bundespräsident der Republik Österreich Kuratoren der Ausstellung Peter Bogner Joachim Lothar Gartner Mit freundlicher Unterstützung der Galerie Ernst Hilger Zum 80 Geburtstag des Künstlers Im Rahmen der Hrdlička Ausstellung i n der Kunsthalle Nexus Saalfelden werden Arbeiten auf Papier und Skulpturen gezeigt Alle Pasolini Radierungen Hommage an

    Original URL path: http://www.clementine-gasser.com/projekte.php?n=0|3|19 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Clementine Gasser - Projekte
    der Ewigkeiten eine Aufforderung zur Reise Wenn es so etwas wie ein Ziel gibt dann ist es nicht nur das Paris Baudelaires dann sind es die fremden unbekannten Landschaften der Seele Baudelaires Im Zentrum steht das Reisen niemals das Ankommen Die Leuchtfeuer brennen aber garantieren sie die Einfahrt in den sicheren Hafen Wenn der Zwiespalt zwischen dem Ich und der Welt unüberbrückbar erscheint gibt es eine subjektive Brücke die Fantasie Sie hat das Recht zur Wildheit die schillernde Kreativität des Ungleichgewichts wird zum Funken des Schöpferischen Der Seiltanz über dem Abgrund zwischen der Fantasie und der Realität schafft auch glasklare Momente die als ordnende Kraft im Chaos wirken Die Furcht vor dem Wirklichen die Ablehnung des Normalen oder auch Alltäglichen wirft Baudelaire immer wieder in die Welt des Irrealen Zwar widmet er sich in Le spleen de Paris speziell dem Alltäglichen ein Alltag gefärbt von n importe où hors du monde überall nur nicht auf dieser Welt Dieser Kosmos ist absurd widersinnig unlogisch Immer wieder werde ich von seiner Poesie überwältigt Ja Leben und Tod sind ein Liebespaar n est ce pas Die ausgewählten elf Territorien sind paradigmatisch für Baudelaires zum Teil nächtliche Fahrten ins Land des Wahns ein Zimmer das sein Antlitz ändert das Haar der Geliebten die Stube des Teufels die vor Menschen überbordende Stadt der Rausch die Nacht die Poesie sämtlich Reiseberichte die das Weltgebäude des Dichters erkunden Destination inconnue Die Musik höhlt den Himmel aus Baudelaire Baudelaire Suite für 5 String Cello Schlagzeug und zwei Sprechstimmen Die Musik spiegelt die Sprache Baudelaires die Symbiose von Klang und Zeit entspricht den synästhetischen Phänomenen die härtere deutsche und weichere französische Sprache fungieren dabei als konträres Paar Im Vordergrund temporale Elemente Rhythmus Metrum Takt Tempo Agogik Tonal dominieren eher dunkle Modes welche die Zeitauffassung beein flussen können Was ist

    Original URL path: http://www.clementine-gasser.com/projekte.php?n=0|3|8 (2016-02-10)
    Open archived version from archive

  • Clementine Gasser - Projekte
    Situationistischen Internationale SI inspiriert Der Titel Meltdown bezieht sich auf die globale Entwicklung hin zu e in em Einschmelzen von sozialen Systemen traditionellen Arbeitsformen und Umgebungen begleitet von der symbolischen Erosion von demokratischen Rechten und öffentlicher Partizipation im politischen Prozess In dieser Situation scheint es notwendig und sinnvoll Ideen von Denkern wie Debord und anderen einzuschmelzen um sie zu einer neuen gesellschaftlichen Strategie zu resynthetisieren Für den Videoteil von Meltdown wurden einige Sequenzen aus einem Film Debords aus den 1970er Jahren digital bearbeitet und resynthetisiert Dieses Verarbeiten von externen Filmteilen bezieht sich au f die Methode welche Debord in seinen ei genen Filmarbeiten verwendete Er nannte dies e Technik détournement eine co ll ag enhafte Rekontextualisierung von verschiedenen Elem enten aus Filmen Werbung TV etc um neue Bildfolgen zu erzeugen und damit neue Einsichten für den Betrachter zu gewinnen Der Live Musik Teil vom Meltdown reflektiert diese textuellen visuellen Elemente ohne dabei zu einer Untermalung des visuellen Parts zu werden Die Musik soll ein Eigenleben entwickeln und durch die Erschaffung einer dichten akustischen Atmosphäre den Stimulus des Betrachters in signifikanter Weise erhöhen Bernhard Loibner Live Elektronik Processed Bass Guitar Videoprojektion Clementine Gasser Violoncello Miko aj Trzaska Saxophon Bassklarinette Komposition Musik

    Original URL path: http://www.clementine-gasser.com/projekte.php?n=0|4|17 (2016-02-10)
    Open archived version from archive



  •