archive-com.com » COM » H » HEINERGOEBBELS.COM

Total: 938

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Heiner Goebbels - Archive - Texts - Reviews
    Ambika P3 London W1 review Heiner Goebbels Stifter s Dinge is a triumph of imaginative and technical brilliance Amazement was my chief reaction that someone could actually conceive of such a bizarre image Also amusement as the strumming became more and more frenzied And just a touch of unease What if the computer controlling this elaborate Heath Robinson contraption went haywire and the whole thing jumped the tracks And what

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/archive/texts/reviews/read/760 (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Heiner Goebbels - Archive - Texts - Reviews
    s Dinge Heiner Goebbels Ambika P3 NW1 review But from tomorrow until Sunday a new version which the Goebbels calls The Unguided Tour allows visitors to walk around and within the stage set and the results are spectacular Goebbels s brilliance lies in collaging these elements together I will never forget the spectacle of standing before the pianos as they repeatedly played mesmerising arpeggios their hammers dancing frenetically Then as

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/archive/texts/reviews/read/759 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Heiner Goebbels - Archive - Texts - Reviews
    im Wandel Ein bunter Haufen von 40 Mädels im Alter zwischen elf und zwanzig Jahren die scheinbar völlig zufällig über die Bühne laufen Sie schlendern zuerst alleine dann zu zweit manche hüpfen Doch dem Zufall hat Regisseur Komponist Theatermacher und

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/archive/texts/reviews/read/754 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Heiner Goebbels - Archive - Texts - Reviews
    Anthologies Previous page Die Zukunft liegt gleich hinter dem Berg Mädchen Power in aller Ruhe Das Vocal Theatre Carmina Slovenica erhebt in Heiner Goebbels When the mountain changed its clothing Einspruch gegen Gegebenheiten Theater mit so viel unmittelbarer aber nicht im geringsten aufgesetzter Wucht wie sie eine falsch verstandene jugendliche Attitüde leider manchmal mit sich bringt ist ein Segen Die Kraft kommt aus der Masse die dem Einzelnen Halt gibt

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/archive/texts/reviews/read/752 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Heiner Goebbels - Archive - Texts - Reviews
    When The Mountain Changed Its Clothing Une pièce sur les changements politiques à travers lesquels sont passés les Slovènes et les changements biographiques de jeunes filles qui deviennent femmes nous dira Heiner Goebbels metteur en scène et compositeur discrètement partageur Brahms Schönberg Karmina Silec La phrase titre est traduite d un chant traditionnel slovène et les montagnes qui changent leur vêture ont forme humaine promptes à chausser des bottes de pluie à la fonte des neiges Les quarante jeunes filles de Carmina Slovenica manifestent avec fougue l éveil du printemps signalons dans le registre des confrontations que Laurent Chétouane présentait simultanément son Sacre du printemps à la Triennale passant de la masse sombre d un groupe aveugle à des individualités aux couleurs éclatantes L enfance est abandonnée comme peluche au pas de la porte laquelle est éventrée par des doigts de fée prompts à filer l avenir Le chœur ne disparaît que pour réapparaître dans un répertoire d allers retours avec le pays natal passant par un hymne patriotique titiste avant de se propulser jusque dans l Inde ancienne Le vaste monde est à portée de chant rien ne saurait arrêter la poussée de sève Heiner Goebbels ne fait que

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/archive/texts/reviews/read/750 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Heiner Goebbels - Archive - Texts - Reviews
    Texte u a von Rousseau Stifter Gertrude Stein und Alain Robbe Grillet vorgetragen bzw szenisch dargestellt Statt Statisten Chor Solisten und Orchester singt spielt und agiert ein Chor von ca 40 slovenischen Mädchen und jungen Frauen Neben der Perfektion und Konzentration der Darstellungs Sprach und Gesangskunst des Chores ist das eigentlich Besondere und Berührende dieser kontrastreichen Zusammenstellung der andere subjektive offene Blick Konzept Regie und Musik von Heiner Goebbels sowie die perfekte Ausgestaltung seines Regieteams lassen in ritualisiert wirkenden nahtlos ineinander fließenden Szenen und Bildern den Zuschauer an dem endlos scheinenden Prozess der Persönlichkeitsentwicklung teilhaben rücken die Bezugspunkte der emotionalen Schwankungen ins Licht z B die Bewusstwerdung der eigenen Wurzeln die kindlichen Fragen nach dem Warum Kraft und Geborgenheit in der Gruppe Mut Unsicherheiten Ängste und Fantasien Es beginnt mittendrin wie nach einem Drama oder Streit Die Ruhe vor und nach dem Sturm Die Bühne ist offen leer ein Probenraum mit seitlich gestapelten Tischen und Stühlen Letztere liegen auch umgekippt in der Mitte aber in Reih und Glied Ein Summen beginnt erweitert sich zu einem feinen Netz aus leicht changierenden dissonanten clusterartigen Vokalfarben Dann betritt der Chor sehr langsam in feierlicher angstvoller Erwartungshaltung die Bühne diagonal den Raum durchschreitend Musik Gestik Bewegung Raum und Zeit vereinen sich zu einem ständig wachsenden Spannungsbogen der sich in einem plötzlich einsetzenden gemeinschaftlichen Wahnsinnsschrei Bahn bricht Diesem beeindruckender dramatischer Beginn folgen Szenen deren Wirkkraft auch aus kehligen kraftvollen traditionellen Folkgesängen und Partisanengesängen der Tito Ära gespeist wird aus farbkräftiger nicht an Klischees und Moden orientierter Kleidung aus Sprechgesängen Rhythmicals und v a m Auch Brahms Eichendorff Vertonung Wohin ich geh und schaue ist darunter Zwischendurch orientiert man sich neu mal durch aufgeregtes Stühle Rücken mal durch Gehen in verschiedenen Formationen Die reale Geräuschkulisse wird elektronisch verfremdet und bedrohlich eingefärbt Und immer wieder der mutige

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/archive/texts/reviews/read/742 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Heiner Goebbels - Archive - Texts - Reviews
    Carmina Slovenica a choir of 40 girls aged between 11 and 20 from Maribor Slovenia The piece purports to be about coming of age about the many forms of transition in which these youngsters find themselves about the unpredictable shifts from serenity to aggression that come with puberty What do little girls dream about Knives and blood quote the protagonists at one point a reference to Die Wiederholung 1995 one of Goebbels s early music theatre works In the end When the Mountain Changed its Clothing is a more abstract and dissociative work than the publicity suggested Goebbels and his team have designed a surreal world between office furniture chill and fake pastoral green in which the choir members act out scenes of childhood and spout precocious wisdom against a background of low thunder and pictorial soundscapes by Willi Bopp They hum sing stamp and clap their way through chunks and snippets of their choral repertoire from medieval hockets and Brahms to Schönberg and Sarah Hopkins Much skill is displayed in this tightly crafted piece The Carmina Slovenica under conductor Karmina Silec is a phenomenon in itself with its mesmerising combination of steely discipline with exuberant physicality The sound is

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/archive/texts/reviews/read/741 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Heiner Goebbels - Archive - Texts - Reviews
    sich alle Mädchen in einer Phalanx auf die Stühle den Zuschauern konfrontiert für Minuten in Schweigen verharrend Da baut sich eine Anspannung bis zur Alarmgrenze auf die sich dann allerdings unversehens ins Federleichte löst Das Ruhrtriennale Projekt When the mountain changed its clothing Als der Berg sein Kleid wechselte vom Intendanten Heiner Goebbels mit dem famosen Vocal Theatre Carmina Slovenica in Szene gesetzt ist wahrhaftig ein besonderes Ereignis aus Musik Choreographie und literarischen Spiegelungen Glauben wir mal dem Programmheft und nehmen an dass es hierbei vornehmlich um den Abschied von der weiblichen Kindheit geht Tatsächlich werden ja Kuscheltiere rituell beigesetzt wie im Kindergarten ziehen die Mädchen kollektiv Windjacken und Gummistiefel an und tollen herum Altes wird abgelegt Neues dämmert herauf Unschuld und angemaßte Erfahrung halten einander die Waage Einige Grundthemen des Seins werden fragend durchgespielt Manche Passagen wirken als könne alles alles noch einmal ganz von vorn anfangen Doch ach Jegliche Zukunftshoffnung trägt das Weh doch wohl schon in sich Und schon werden die Lügen des Lebens eingeübt Es ist streckenweise kaum zu fassen welche Klangwelten diese zwischen 11 und 20 Jahre jungen Mädchen aus Maribor unter der musikalischen Leitung von Karmina Šilec herbeizaubern Der streng präzise unglaublich fugenlos gefügte jedoch unangestrengt dargebotene Chorgesang umfasst staunenswert viele Register bis hin zur Obertontechnik mal hört sich das an wie ein wundersamer Nachhall auf Gregorianik oder erinnert von fern her ans legendäre Mystère des voix Bulgares das vor etlichen Jahren im Westen als Folkpop Phänomen Furore machte Mitunter steigert es sich bis zur rhythmischen Ekstase so etwa beim indischen Traditional Taka Din Sind diese Mädchen etwa auf Höchstleistung gedrillt worden oder sind sie allesamt einfach phänomenal begabt Jedenfalls können sie sich in einer nahezu kirchenähnlichen Akustik in der Bochumer Jahrhunderthalle angemessen entfalten Das musikalische Material weit gespannt zwischen Schönberg Brahms slowenischer Folklore

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/archive/texts/reviews/read/743 (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •