archive-com.com » COM » H » HEINERGOEBBELS.COM

Total: 938

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Heiner Goebbels - About - Portraits - Texts
    Pra senz eines spre chenden Ko rpers an der Bu hnenrampe ist auch immer eine Art von Autorita t aufgerufen der ich mich durchaus gerne entziehe und verweigere Seine eigenen Projekte sind hermetisch offene Ratespiele die intellektuellen Diskurs und sinnliches Vergnu gen audio visuelle Revue und sublimes Reflexionstheater mischen Die Landschaft von Musikern Gesang und Klang Literatur von Stifter bis Kafka Canetti und Wittgenstein oder der allei nige Sound einer

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/about/portraits/texts/read/927 (2016-02-13)
    Open archived version from archive


  • Heiner Goebbels - About - Portraits - Texts
    stalo da instrumenti ostvaruju međusobnu komunikaciju tako da ne dobijaju znak od dirigenta nego da sami osjete interakciju da se ostvari puna komunikacija među njima Volim reći da je to bila naša Heidi jer to je komad koji izgleda lako i svi misle da ga mogu uraditi a zahtijeva užasno puno rada i promišljanja Unutar toga smo uvijek borbu između pojedinih muzičara jer recimo muzičar Švicarac i muzičar Australac imaju različite osjećaje tempa Kad su me pitali za snimanje cd a ovog projekta nisam to dozvolio jer sam im objasnio da je lomljivost toga projekta njegova zračnost dio njegove cjelokupne konstrukcije bazirane na atmosferi i da se to u zgusnutosti cd tehnologije može raspasti Heiner Goebbels bi u suvremenoj muzici mogao biti neka vrsta onoga što u literaturi nazivamo nepouzdanim pripovjedačem Eislermaterial je na taj način otvorio vrata novim projektima u kojima je Goebbels radio na demokratizaciji muzike i sklapanju elemenata iz raznih umjetničkih jer sam tvrdi kako ga više zanimaju stvari kojih nije svjestan koje dolaze iz onoga što nam nije dato prvim slušanjem nego onoga što iritira našu percepciju muzike onoga što je iza to su za mene izazovi U muzičko scenskom komadu Black on White 1996 Goebbels je još više zaoštrio promišljanje uloge dirigenta Oni preuzimaju veliki dio pažnje publike a u toj kompoziciji dirigent se pojavi samo na početku u prvih par minuta da bi nestao i do kraja ga više nema Moj stav je bio da da svaki muzičar treba biti protagonist Nakon nekoliko minuta normalan koncert se pretvori u igru sa kockama žetonima reketima za stoni tenis lopticama koje muzičari bacaju u membranu bubnja i onda odsviraju svoj pasaž Tako muzičari više nisu samo muzičari nego svaki od njih zapravo pravi soundtrack svog cjelokupnog izvođenja To mijenja perspektivu publike to je vrlo važno za objašnjavanje umjetničkog procesa uopće jer smatram dirljivim kad se dotakne ono što se ne može definirati do kraja ono što izmiče percepciji i uopće definiciji muzike I uspijeva u tome njegov proizvod su zapravo zvučne slike koje nastaju u dijalogu različitih elemenata govora glumca scenografije zvukova afričkih instrumenata glasova senegalskih ili japanskih pjevača semplova koji su rađeni na jezicima koje ne razumijemo Kad se prisutnost svih tih elemenata raziđe na bini na sve te elemente dobijate polifoniju ali ne isključivo u muzičkom smislu nego u nekom višem može se reći suštinskom Najvažnija stvar je da muzika nije najvažnija stvar Prošle godine njegova predstava Max Black osvojila je Grand Prix na Festivalu MESS u Sarajevu a Goebbels koji želi prisustvovati izvedbi većine svojih djela nije došao Sarajevo je bilo jedan od dva ili tri grada na svijetu u koje nisam uspio stići na predstavu Sada mi je žao zbog toga jer sam vidio koliko je vas ovdje koji se intereseiraju za moj rad Ali sada sam tu Njegova predstava Stifters Dinge 2007 bez prisustva ijedne žive osobe na bini glumaca ili muzičara danas je apsolutni hit evropskih pozorišta Goebbels kaže prisutnost odsutnost me je nastavila zanimati dakle niko na bini samo

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/about/portraits/texts/read/855 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Heiner Goebbels - About - Portraits - Texts
    Berliner Philharmonikern zusammen er war auch bei der documenta X in Kassel vertreten Er veröffentlichte zudem mehrere CDs Zu den Arbeiten des Künstlers gehören etwa Schwarz auf Weiß Stifters Dinge Landschaft mit entfernten Verwandten oder Die Befreiung des Prometheus Geboren wurde Goebbels in Neustadt an der Weinstraße er lebt seit 40 Jahren in Frankfurt am Main wegen der Ruhrtriennale derzeit auch in Essen er lehrt als Professor an der Universität Gießen ist Präsident der Hessischen Theaterakademie und weltweit unterwegs Goebbels sagt Der weitaus größte Teil meiner Aufführungen findet tatsächlich nicht im deutschsprachigen Raum statt nur fünf Prozent schätze ich Für sein erstes Programm der Ruhrtriennale bis 30 September plant der Intendant Opern viel Tanz und er zeigt wieder einmal Mut zum Experiment Etwa mit seiner Eröffnungsinszenierung Dafür wählte der Regisseur die selten gezeigte Oper Europeras 1 2 des US amerikanischen Musik Erneuerers John Cage Seine Inszenierungen jenseits des Tradierten brachten ihm auch den Internationalen Ibsen Preis der norwegischen Regierung ein den wohl höchstdotierten Theaterpreis der Welt Was er mit dem Geld machen will weiß der Preisträger allerdings noch nicht Die Jury begründete ihre Wahl so Goebbels sei ein wahrhafter Erneuerer und einer der großen Kreativen unserer Zeit Jedes seiner Stücke

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/about/portraits/texts/read/713 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Heiner Goebbels - About - Portraits - Texts
    der einen radikalen Neustart probiert Bei ihm steht kein in irgendeiner Weise repertoirefähiges Werk auf dem Spielplan Es gibt keine Koproduktion mit anderen Bühnen wie es bei den Salzburger Festspielen üblich geworden ist Die Produktionen der Ruhrtriennale entstehen zu einem großen Teil ausschließlich für die Räume in denen sie gespielt werden Und es gibt keine Geschichten nicht den Anflug einer psychologischen Handlung Goebbels verlangt einen mündigen Zuschauer in dessen subjektivem

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/about/portraits/texts/read/712 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Heiner Goebbels - About - Portraits - Texts
    mit der musikalischen Form der Fuge die ohne Hierarchien auskommt und die Regel der Gleichzeitigkeit autonomer Stimmen verfolgt Das utopische Moment liegt dabei in der Form Als Goebbels sein Amt bei der Ruhrtriennale antrat baute er erst einmal systematisch hierarchische Strukturen ab die seiner an freien Produktionsformen erprobten Arbeitsweise entgegengestanden hätten Im Team gilt die Devise der Selbstverantwortung Am radikalsten wird diese Art von demokratischer Struktur oder Gleichberechtigung vielleicht bei Europeras sichtbar Weil es da qua Komposition festgelegt ist dass alle Gewerke im Grunde zunächst ganz für sich arbeiten müssen oder besser gesagt dürfen Das vermittle moderiere ja komponiere ich dann vielleicht in einem sehr weit gefassten Kompositionsbegriff Aber dazu gehört eben auch das Eigenleben der Elemente John Cages Musiktheater mit dem mehrdeutigen Titel Europeras 1 2 sprich your operas von 1987 ist eine süße Rache an der Gattung Oper In 32 Bildern hat Cage aus 128 Opern Zitate und Klangfetzen herausoperiert deren Wahl er weitgehend dem Zufallsgenerator des chinesischen Orakels I Ging überließ 10 Opernsänger 30 Instrumentalisten und 60 Assistenten werden die Bochumer Jahrhunderthalle nicht nur mit musikalischen Versatzstücken aus mehr als 200 Jahren Operntradition bespielen sondern auch Bühnenbilder Figuren und Gesten aus dem Fundus des Genres herausgerissen aus ihrem ursprünglichen Kontext neu beleben Der Zufall ist der eigentliche Meister dieses Abgesangs an die Oper Und damit die Macht eigenmächtig ablaufender unbewusster intuitiver Prozesse Für Goebbels kein Widerspruch zum Kunstcharakter der Veranstaltung Ich glaube dass gute Kunst sich immer dadurch auszeichnet dass das Unbewusste des Künstlers darin zum Ausdruck kommt Kunst die nur aus strategischer Absicht besteht ist als solche dann auch durchschaubar Und ihr fehlt das Geheimnis Ein Kunstwerk muss sich diesen Rätselcharakter erhalten Und immer einen Rest der sich nicht verstehen und erklären lässt Wie ein Fanal gegen die boomende Vermittlungsindustrie und die längst inflationär gewordenen Bemühungen

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/about/portraits/texts/read/714 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Heiner Goebbels - About - Portraits - Texts
    mit anderen Musikern das Sogenannte Linksradikale Blasorchester Der Zusatz sogenannt war der Gruppe wichtig Denn die anderen sahen in uns ein linksradikales Blasorchester wir selber hatten aber ein eher ambivalentes Verhältnis zu dieser propagandistischen Benennung Es lag uns an anderem Uns ging es eher darum auf politische Weise Musik zu machen mit Humor mit amateurhaftem Durcheinander und mit kompositorischem Anspruch Unterwegs mit improvisierter Musik im Gepäck Mit Alfred Harth gründete er ein Jazz Duo reiste später mit ihm durch Südamerika und ganz Europa Improvisierte Musik im Gepäck mit Bezügen zu Hanns Eisler Schumann Bach der Peking Oper No Wave und der Musik der 80er Worin lag der Reiz sich bereits existierende Musik anzueignen Darin anzuerkennen dass es die so genannte Freiheit nicht gibt dass die weiße Landkarte in der Musik am Ende des 20 Jahrhunderts nicht mehr existiert Experimenteller Hardrock war schließlich die Musik die Goebbels mit der Formation Cassiber spielte Ein polyphones Mit und Gegeneinander Parallel komponierte er für das Frankfurter Schauspiel schrieb Hörspiel und Filmmusiken Er arbeitete mit den ganz Großen mit Hans Neuenfels Ruth Berghaus Claus Peymann Es gab in meinem Leben damals immer die Hoch und die Subkultur sagt er Aus der Reibung entsteht Neues Heiner Goebbels braucht den kreativen Austausch mit anderen braucht die Reibung aus der heraus Neues Spannendes entsteht Er schätze vor allem die Vielstimmigkeit der Teamarbeit Am unglücklichsten ist er wenn ich ganz für mich alleine ein Orchesterstück schreibe Seine Werke wurden in den großen Konzertsälen und Theaterhäusern der Welt aufgeführt in der Royal Albert Hall London der Carnegie Hall New York im Moskauer Bolschoi Theater dem Théâtre Champs Elysées in Paris Und auch der Reigen namhafter Orchester die Goebbels Werke bereits interpretiert haben liest sich wie ein Who is Who der Musikwelt Für das inzwischen international renommierte Frankfurter Ensemble Modern hat

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/about/portraits/texts/read/696 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Heiner Goebbels - About - Portraits - Texts
    der Nordrhein Westfälischen Akademie der Wissenschaften und Künste in Düsseldorf wo er kürzlich in einem Vortrag seine Ästhetik der Abwesenheit erläuterte Mal ehrlich Wer stört bei einem Konzert am meisten Tut eigentlich nichts und verstellt nur den Blick auf die Musiker Genau der Dirigent So sieht man denn auch in der Aufführung Eislermaterial mit dem Ensemble Modern die am 13 Oktober nochmals in der Philharmonie Köln zu erleben ist die Musiker im Karree um einen leeren Raum herumsitzen in dem auf den zweiten Blick eine winzige Tonfigur auf einem Podest den Stab in die Höhe reckt die Karikatur eines Dirigenten Für Goebbels ist der Dirigent nicht nur verzichtbar sondern er maßt sich sogar eine Führungsposition an die Publikum und Musiker in ein bestimmtes Rezeptionsverhalten hineinzwängt und so die freie künstlerische Erfahrung verhindert Ausgeweitet auf das Drama bzw die Oper bedeutet dieser Ansatz einen Verzicht auf Sänger bzw Schauspieler eigentlich auf alle die durch ihre Präsenz auf der Bühne den Fokus des Publikums auf ihre Figur richten Was radikal anmutet ist tatsächlich Ergebnis einer ästhetischen Entwicklung die Goebbels mithilfe von Videoeinspielungen erklärt In Eraritjaritjaka 2004 geht der Schauspieler nach einem langen Monolog von der Bühne und fährt von der Videokamera begleitet mit dem Auto nach Hause Dort liest er Briefe macht die Wäsche und brät sich ein Spiegelei währenddessen er Texte von Canetti rezitiert Die Zuschauer erleben das auf der Leinwand mit und gerade durch die Abwesenheit entstehe eine ungeheure Spannung Kommt der Schauspieler noch einmal wieder Sollen wir auf ihn warten oder auch nach Hause gehen und uns selbst vielleicht ein Ei braten Haben wir Hunger oder möchten wir lieber Musik hören In Stifters Dinge von 2007 die bei der Ruhrtriennale wieder zu sehen sein werden vollendet sich die Ästhetik der Abwesenheit in einer Art fremdartiger Anwesenheit von klingender Materie

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/about/portraits/texts/read/744 (2016-02-13)
    Open archived version from archive

  • Heiner Goebbels - About - Portraits - Texts
    Anzeige Witt Rechtsanwälte erneut erfolgreich zweiter Prozesserfolg SpaRenta www witt rechtsanwaelte de Diese Antwort ist keine kesse Replik sondern in ihr liegt der Schlüssel zu Goebbels Kunstverständnis Es geht ihm um eine nennen wir es ästhetische Empathie des Publikums Für Goebbels ist Theater ein Ort der Erfahrung nicht der Mitteilung Daher sind Musik Tanz und bildende Kunst also jene Genres die sich auch intuitiv emotional erschließen die favorisierten Spielarten des Frankfurters In seinen eigenen Werken stößt der Komponist Prozesse an in denen sich verschiedene Kunstgattungen wechselseitig durchdringen John Cages Europeras 1 2 ein Gewebe aus 128 Arien in 32 Bildern fügt sich da gut in Goebbels Philosophie ein ebenso wie Romeo Castelluccis Klang und Bilderwelt Folk Goebbels greift den ursprünglichen Gedanken der Ruhrtriennale als Labor wieder auf Gerard Mortier der Gründungsintendant hatte mit seinen Kreationen ein Format geschaffen das die Grenzen zwischen den Genres auflöst Seine Nachfolger Jürgen Flimm und Willy Decker verfolgten diese Spur nicht weiter Goebbels Konzept ist mit dem Mortiers verwandt aber radikaler an die Gegenwart geknüpft Er lädt Jérome Bell ein sein Stück Disabled Theater mit geistig behinderten Schauspielern zu machen Und der Regisseur Wojtek Ziemilski entwickelt mit Prolog eine soziale Choreografie mit Zuschauern Die bildende

    Original URL path: http://www.heinergoebbels.com/en/about/portraits/texts/read/701 (2016-02-13)
    Open archived version from archive



  •