archive-com.com » COM » M » MUELLER-FUNK.COM

Total: 144

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Sabine Müller-Funk | Durch die Membrane deiner Worte
    und Erde Sprachverdichtungen Stele Interventionen Rasenbank Yellow traces Blick MAP Here Umbruch Together Landschafts Beschreibungen Naschmarkt Beschreibung Asphaltschrift Ein Quadrat Auf verfestigter Flüssigkeit In der Architektur Tisch Pool Wilfersdorf St Stephan Trans Alles ist möglich Arztpraxis Krankenhaus Hollabrunn Projektionen Durch die Membrane deiner Worte City Projektionen Schattenschriften Graphik Implikation Explikation Objekte Sabine Müller Funk I Sabine Müller Funk II Heidemarie Uhl Alexandra Schantl Wolfgang Müller Funk Dagmar Travner Franz Schuh

    Original URL path: http://www.sabine.mueller-funk.com/durch_die_membrane_deiner_worte.php (2016-02-12)
    Open archived version from archive


  • Sabine Müller-Funk | City Projektionen
    Objekte Sabine Müller Funk I Sabine Müller Funk II Heidemarie Uhl Alexandra Schantl Wolfgang Müller Funk Dagmar Travner Franz Schuh Ulrich Beil Rudolf Burger Home Werke Projektionen City Projektionen City Projektionen 2009 more SIGHT SIGHT SEEING SITE SEEING SIGHT Seeing ist die reale und ästhetische Durchquerung einer Metropole die sich mit den Selbst und Fremdbildern einer Großstadt auseinandersetzt In meinem Projekt verflechten sich die verschiedenen Interessensstränge meiner bisherigen Arbeit welche sich mit der Erschließung von Räumen beschäftigt hat Den vergleichenden mikrosoziologischen Ansatz des Stadtkultur Entdeckers und Gründers der Chicago School Ezra Park für die Soziologie einer europäischen Stadt bei seiner Reise nach Europa und Wien im Jahr 1910 und seinen Blick von außen auf eine fremde Stadt wiederhole ich von meiner Seite auf eine fremde Stadt und bringe meine Ergebnisse in die Form eines verschließ und aufmachbaren Blick Speichers ein Das Wort BLICK SIGHT wird als Schablone über das Raster des Stadtplanes z B von Chicago gelegt Jeder Blick kommt von außen und transportiert das Sehen des Sehenden Jene Orte der Stadt die entlang dieses Blickfeldes gekennzeichnet sind werden vor Ort aufgesucht photographiert skizziert textlich beschrieben untersucht in Hinblick auf Bilder Ikons Symbole Auffälligkeiten Exzentritäten Stereotypen Diese Bild und Informationsbeute

    Original URL path: http://www.sabine.mueller-funk.com/city_projektionen.php (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Sabine Müller-Funk | Schattenschriften
    Inneres Leuchten Geschmolzene Worte Duales Licht Hidden words forbidden words Psalm151 Resttexte Speichergläser Speicherglas Glastagebuch Schichtungen Treffpunkte zwischen Himmel und Erde Sprachverdichtungen Stele Interventionen Rasenbank Yellow traces Blick MAP Here Umbruch Together Landschafts Beschreibungen Naschmarkt Beschreibung Asphaltschrift Ein Quadrat Auf verfestigter Flüssigkeit In der Architektur Tisch Pool Wilfersdorf St Stephan Trans Alles ist möglich Arztpraxis Krankenhaus Hollabrunn Projektionen Durch die Membrane deiner Worte City Projektionen Schattenschriften Graphik Implikation Explikation Objekte

    Original URL path: http://www.sabine.mueller-funk.com/schattenschriften.php (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Sabine Müller-Funk | Graphik
    Tokyo Gars Superdichte Membrane des Jetzt Fahnen Durchbruch Verdichtungen Inneres Leuchten Geschmolzene Worte Duales Licht Hidden words forbidden words Psalm151 Resttexte Speichergläser Speicherglas Glastagebuch Schichtungen Treffpunkte zwischen Himmel und Erde Sprachverdichtungen Stele Interventionen Rasenbank Yellow traces Blick MAP Here Umbruch Together Landschafts Beschreibungen Naschmarkt Beschreibung Asphaltschrift Ein Quadrat Auf verfestigter Flüssigkeit In der Architektur Tisch Pool Wilfersdorf St Stephan Trans Alles ist möglich Arztpraxis Krankenhaus Hollabrunn Projektionen Durch die Membrane

    Original URL path: http://www.sabine.mueller-funk.com/graphik.php (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Sabine Müller-Funk | Objekte
    Superdichte Membrane des Jetzt Fahnen Durchbruch Verdichtungen Inneres Leuchten Geschmolzene Worte Duales Licht Hidden words forbidden words Psalm151 Resttexte Speichergläser Speicherglas Glastagebuch Schichtungen Treffpunkte zwischen Himmel und Erde Sprachverdichtungen Stele Interventionen Rasenbank Yellow traces Blick MAP Here Umbruch Together Landschafts Beschreibungen Naschmarkt Beschreibung Asphaltschrift Ein Quadrat Auf verfestigter Flüssigkeit In der Architektur Tisch Pool Wilfersdorf St Stephan Trans Alles ist möglich Arztpraxis Krankenhaus Hollabrunn Projektionen Durch die Membrane deiner Worte

    Original URL path: http://www.sabine.mueller-funk.com/objekte.php (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Sabine Müller-Funk | Membranen – Schleier – Übergänge
    Membrane deiner Worte City Projektionen Schattenschriften Graphik Implikation Explikation Objekte Sabine Müller Funk I Sabine Müller Funk II Heidemarie Uhl Alexandra Schantl Wolfgang Müller Funk Dagmar Travner Franz Schuh Ulrich Beil Rudolf Burger Home Texte Membranen Schleier Übergänge Membranen Schleier Übergänge In meinen Arbeiten habe ich Glas immer schon gesehen als Membranschicht für den Blick als Medium der Reflexion über menschliche Wahrnehmung an sich wobei ich eine Membrane als Zone des Übergangs des Durchgangs der Öffnung der Durchlässigkeit zwischen dem Davor und dem Dahinter zwischen dem Eigenen und dem Fremden definieren möchte Die Haut als Wahrnehmungorgan dafür als Membranschicht zwischen dem Innen und Außen dem Verschließen und dem Öffnen zum Anderen hin Merleau Ponty Das hin und her pendelnde Bewußtsein verwebt über diese Membrane hinweg Subjekt und Objekt stellt Kommunikation her vernäht das Ich mit der Welt gleichzeitig entsteht aber über das Bewußtmachen dieses Prozesses das Paradox für ein Bewußtsein des Getrenntseins Der hin und her schweifende Blick der die Membrane durchdringt und entweder auf das Davor das Dahinter oder auf die Membrane selbst fokussiert verwebt über die Membrane hinweg ebenfalls Subjekt und Objekt Ich betrachte den Blick das Schauen das Betrachten immer mehr als eine sich selbst erzeugende Membrane zwischen mir und dem Anderen Das Sprechen zum Anderen mit dem Anderen betrachte ich unter dem selben Blickwinkel das Sprechen erzeugt eine Membrane ein Raumnetz aus gerichteter Kommunikation Wahrnehmung die gleichermaßen als Sphäre des Übergangs ebenso trennt wie sie verbindet Es entsteht eine Leere die nicht Nichts ist sondern eine auszufüllende Leere es ist eine bestimmbare Unbestimmtheit Edmund Husserl Analysen zur passiven Synthesis Die Teheran Membranen erzeugen durch mehrere feingewebte Schleier Schichten aus Texten die sich mit diesem Thema beschäftigen die beiden jeweils gleichberechtigten Seiten präsentieren den Text in verschiedenen Ausprägungen Übersetzungen verweben Texte von mir mit denen des persischen

    Original URL path: http://www.sabine.mueller-funk.com/sabine_mueller-funk_i.php (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Sabine Müller-Funk | Heidemarie Uhl
    Explikation Objekte Sabine Müller Funk I Sabine Müller Funk II Heidemarie Uhl Alexandra Schantl Wolfgang Müller Funk Dagmar Travner Franz Schuh Ulrich Beil Rudolf Burger Home Texte Heidemarie Uhl Heidemarie Uhl Zur Eröffnung der Ausstellung von Sabine Müller Funk Österreichisches Kulturforum Bratislava 2005 Sabine Müller Funks Perzeption von Gedächtnis als Paradox Speicherglas Paradox eines unlesbaren Archivs die Unlesbarkeit dessen was in den kulturellen Erbgang einer Gesellschaft eingebracht werden soll verweist

    Original URL path: http://www.sabine.mueller-funk.com/heidemarie_uhl.php (2016-02-12)
    Open archived version from archive

  • Sabine Müller-Funk | Alexandra Schantl
    sie durch das Abziehen der Oberfläche neuerlich hervorgeholt und sichtbar gemacht werden Ehe im nächsten Arbeitsschritt bei dem die Glasplatten zerbrochen und als Fragmente übereinander gelagert werden die Gedächtnisspuren unlesbar werden Die Aufzeichnungsflächen werden dekonstruiert Dadurch so die Künstlerin entsteht das Paradox eines unlesbaren Archivs Ein Akku aus Erinnerung und Lebenszeit der mit Blei verschlossen oder durch Rahmen geordnet und gestapelt wird mit der Option das Archiv jederzeit wieder öffnen und die darin verborgenen Informationen wieder zugänglich machen zu können Sabine Müller Funk hat hierfür den Ausdruck Speicherglas geprägt sie spricht auch von Resttexten Auf diese Weise ist etwa eine Art Tagebuch entstanden Journalartige Tagesaufzeichnungen der Künstlerin wurden in Fragmente zerlegt neu zusammengestellt und übereinander gelegt zum einen also archiviert und zum anderen unlesbar gemacht Jeweils ein Tag wurde plombiert d h mit Blei verschlossen und abgespeichert Sieben dieser Tagesspeicher wurden zu einem Wochenkasten zusammengefasst und abgelegt Der aus 52 Wochenkästen bestehende Jahresspeicher wiederum so zusammengestellt dass das Wort Zeit ablesbar wird Die Zeit als Phänomen wie als Begriff ist somit sichtbar in das Gesamtwerk eingeschrieben die handschriftlichen Aufzeichnungen im Glas wirken wie eingefroren Gedächtnis Erinnerung Schrift sind also die Themen der aktuellen Arbeiten Sabine Müller Funks Dass sie hierfür das Medium Glas wählt ist wohl kein Zufall Schließlich ist Glas von der Definition her ein amorpher Feststoff d h thermodynamisch wird Glas als eingefrorene unterkühlte Flüssigkeit bezeichnet Auch die Erinnerung als Prozess der dynamischen Aktualisierung von Gedächtnis ist nicht etwas Gleichbleibendes Festes Konsistentes sondern vielmehr etwas Flüssiges Flüchtiges Man erinnert sich beispielsweise an ein und dasselbe Erlebnis doch können je nach Anlass und Situation in der zeitlichen Abfolge von Erinnerungen unterschiedliche Inhalte in den Vordergrund treten Wenngleich man sich also unterschiedlich erinnert und dadurch auch das Gedächtnis mehrdeutig wird bedeutet das nicht dass sich der Gedächtnisort selbst verflüchtigt Das

    Original URL path: http://www.sabine.mueller-funk.com/alexandra_schantl.php (2016-02-12)
    Open archived version from archive



  •