archive-com.com » COM » S » STATIONROSE.COM

Total: 78

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Station Rose Webcast-Lounge at Art Frankfurt
    rm files über www stationrose com abzurufen Es wird eine speziell gestaltete Sitz Lounge eingerichtet die sich modular an die Sendestation anschmiegt auch veränderbar ist wenn es die Situation erfordert Projektionen tauchen die Webcast Lounge in das passende Flüssig Design welches von STR Gästen jederzeit geändert upgedated werden kann Diese Installation ist eine audio visuelle Installation und ein Ort zum Verweilen zugleich Sie trägt die hypermediale Handschrift von Station Rose Elisa Rose übernimmt die visuelle Gestaltung der Projektionen Lichtkästen und der Installation Gary Danner das Sounddesign see PLAN of Installation c p Station Rose 2001 info english Station Rose STR Elisa Rose Gary Danner will create and curate the Webcast Lounge set up in a booth of 110 m2 The Lounge can be experienced both as an accessible installation as well as a real time webcasting station The artists will be present STR had noticed that net art especially streaming webcasting has never been present as a topic at art fairs So STR decided to suggest this as a topic to Art Frankfurt thus being the first art fair to make room for art in the net STATION ROSE Webcast Lounge Between 6 and 8 p m there will be a live STReam from the Lounge and or live streams from selected artists groups stations will be projected on the walls of the Lounge At the evening of the opening STR will stream perform a live audio visual performance from the Webcast Lounge For 5 days vsitors will have the opportunity to attend live webcasts or simply relax in the Lounge and watch archived webcast files selected net art and the flowmotion of the installation while listening to changing soundloops over the P A The Webcast Lounge has been fitted out with specially designed seats Projections are beamed around the

    Original URL path: http://stationrose.com/Webcast-Lounge/webcastlounge.html (2016-02-01)
    Open archived version from archive

  • STR-Konzepttext 1988
    der Arbeit Als erwerbbare Kunstprodukte stellen sie Zwischenergebnisse innerhalb eines interdisziplinären Prozesses dar Die G l e i c h z e i t i g k e i t zwischen Entstehung Umsetzung und Verwertung der Konzepte geben den Produkten ihre Aktualität Das S p e k t r u m d e r F o r s c h u n g und seiner E r g e b n i s s e reicht von Musiccassetten Schallplatten Video tapes Disketten mit Computeranimation versch Multiples Lichtkästen mit Laser Folien bis zu Editionen moderner Literatur z B Science Fiction Heften T Shirt Collectionen mit Computerdrucken Computergrafiken naturwissenschaftl Exponaten und Fahnen Station Rose Multimediale Kunststation ist wesentlich mehr als eine Verbindung zwischen Galerie und Atelier Anders als in einer Galerie die Kunstprodukte zeitversetzt d h lange Zeit nach der Entstehung präsentiert spiegeln die Ergebnisse in der Station Rose aktuelle Kunstkonzepte wieder Da die Station von Künstlern und nicht von Vertriebspersonen Händlern organisiert wird kommen hier verschiedene nebeneinander bestehende Projekte hervor die eine Art Schmelztiegel aktueller Strömungen darstellen Das Zusammenwirken verschiedener Künstler ermöglicht die Beschreibung der Zeitumstände auf verschiedenste Art und Weise in Form v bild Kunst Musik Performance u Literatur Die Z E N T R A L E der Station Rose ist ein Geschäftslokal in Wien Eine der wichtigen Gegebenheiten sind die sehr großen Auslageflächen Dadurch hat der Passant direkten Einblick in die Arbeitsstätte Jeder interessierte Besucher gelangt durch die Schauräume in die mediale Schaltzentrale wo Computer u Drucker Soundanlage Telefon und Videoequipment stehen und kann dort direkt der Arbeit beiwohnen Station Rose als Umschlagplatz für Medienkunst funktioniert in seiner komprimierten Größe 70m2 als Anlaufstelle für verschiedene Informationen als Vermittlungsstelle für Medienprojekte mit in und ausländischen Kontaktpersonen Der Ausstellungscharakter ist an sich marginal er dient vor allem der Erklärung der

    Original URL path: http://stationrose.com/Lecture2001/concept.html (2016-02-01)
    Open archived version from archive

  • Forschungsauftrag "Virtuelle Realität als Neuer Grenzbereich"
    display was one of the first steps toward duplicating the viewer s act of confronting a real scene the user is totally immersed in an information booth designed to imitate the mode of exploration while the scene is imaged simultaneously through several senses the next step is to allow the viewer to control his own path through available information to create a highly personalized interaction capability bordering on the treshold of virtual exploration sample05 The place is defined by the information that is commonly available to both people There is a definite trend towards expanding the sense of being in the same place Systems that are now being developed will allow us not only to perceive distant events but also to act at a distance M Krueger 1983 sample06 K ommunikationsform im Cyberspace dient noch ausschliesslich der verbalen Kommunikation und die Köpfe dieser VIRTUAL COMMUNITIES haben sehr oft ihre Verwurzelungen in den soziopolitischen Veränderungen der 60er Jahre E mail Netzwerke wie the WELL in dem mittels Telefonleitung und Computer von Cyberspace über ökologisch sinnvolle Architektur diskutiert werden kann bieten ein rund um die Uhr frequentiertes globales Netzwerk in dem der User in selbstgewählter Identität zunächst eben noch verbal mit anderen in realtime kommuniziert Elektronische Öffentlichkeiten wie diese verursachten wiederum die Gründung von Organisationen wie EFF Electronic Frontier Foundation ins Leben gerufen von Ex Grateful Dead Texter John Perry Barlow die sich in letzter Zeit der Hacker und Cyberpunks annahmen wenn der CIA oder das FBI diese mit Gesetzen zu fassen versuchten die digitalem elektronischen Informationsfluss nicht mehr gewachsen sind So kann man heute festellen dass die jetzt noch von Instituten wie MIT und UNC Chapell Hill elitär eingesetzten VR Applikationen die hauptsächlich zur Veranschaulichung von architektonischen und medizinischen Problemen herangezogen werden mittlerweile nur eine der beiden Hauptrichtungen der VR Anwendungen

    Original URL path: http://stationrose.com/Lecture2001/forschungsauftrag.html (2016-02-01)
    Open archived version from archive

  • Virtual Reality as New Grenzbereich
    des Forschungsauftrages Virtuelle Realität als Neuer Grenzbereich wurden Ende 1992 als CD ROM dem Heft Chip Inside in der Auflage von 5000 Stück beigelegt Auf der Disc befanden sich zusätzlich 3 Audiotracks the results of the research on Virtual Reality

    Original URL path: http://stationrose.com/Lecture2001/CDROM-1.html (2016-02-01)
    Open archived version from archive

  • Willkommen bei Adobe GoLive 5
    analogue and live techniques allows badpacket to plunder the immediacy of the internet the fluidity of live video mixing and the responsive interactivity of performance Live audio by Project Sunday April 29th 4 p m CET Brooke A Knight Desktop is a streaming live video of the desktop of Brooke A Knight s main computer at his workplace the University of Maine While many webcams have the camera mounted on or near the monitor and focus on the person at the computer Desktop shows the work while absenting the person Knight who is performing the work If we are what we do then Desktop is a self portrait of sorts defining Knight at work If some of the viewers at Art Frankfurt want to email me I ll be happy to respond in large letters so they can see it on the stream Sunday April 29th 6 p m CET Live presentation in the Lounge STReam at www stationrose com 0100101110101101 ORG HTTP WWW 0100101110101101 ORG 0100101110101101 ORG life sharing 0100101110101101 ORG continues to challenge notions of artistic ownership giving every Internet user free 24 7 access to 0100101110101101 ORG s computer In applying open source s general public license model to the artists own computer server life sharing radically challenges the concept of privacy and explores the contradictions of intellectual property Monday April 30th 3 p m CET Live presentation in the Lounge STReam at www stationrose com artcart artcart is the net art gallery with online shop founded and curated by mario hergueta artcart will present an exciting and multifaceted spectrum of the net art scene at Webcast Lounge artcart proudly presents jean phillipe halgand PAVU COM France and Takuji Kogo Japan Both artists will make a special presentation of their innovative lively and playful artwork artcart de

    Original URL path: http://stationrose.com/Webcast-Lounge/web.lounge-schedule.html (2016-02-01)
    Open archived version from archive

  • Station Rose Webcast Lounge - hypermedia Installation
    back

    Original URL path: http://stationrose.com/Webcast-Lounge/Installation-Skizze.html (2016-02-01)
    Open archived version from archive

  • Vienna 1988
    2

    Original URL path: http://stationrose.com/Lecture2001/Frontal88.html (2016-02-01)
    Open archived version from archive

  • Gunafa Clubbing/XS
    Gunafa Clubbing XS hypermedia live online

    Original URL path: http://stationrose.com/Lecture2001/XS.html (2016-02-01)
    Open archived version from archive