archive-com.com » COM » T » TA-ART.COM

Total: 580

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Magisterarbeit von Manuela Schmid über die Kunst von Johannes Angerbauer
    der künstlerischen Konzeption von Johannes Angerbauer Bewußt steht der im Werk des Künstlers so dominante Aspekt der sozialen Skulptur im Gegensatz zum eingesetzten Material Gold Gold ist nach traditioneller Interpretation das Auratische das absolut Wertvolle das Höchste das die Beständigkeit der Werte signalisiert Bei Angerbauer wird es jedoch als feinster Blattgoldüberzug zur Abnützung freigegeben Gold als eigentliches Symbol des Strebens nach Macht und Besitz in unserer Gesellschaft wird hier als Gestaltungsmittel für das Bewußtmachen sozialer Prozesse und menschlichen Leids eingesetzt Angerbauer durchbricht konsequent die traditionelle Sichtweise des absolut wertvollen Goldes Er gestaltet Gold zudem als eine Art Spiegelbild das die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich selbst zurückführen soll Überdeutlich werden wir mit der Frage nach dem Gleichgewicht zwischen Wertnehmen und Wertgeben konfrontiert mit der Frage nach einem sozialen materiellen und geistig energetischen Ausgleich 6 So stellt Angerbauer zum Beispiel im Rahmen seiner goldenen Bodenfelder der sich ständig verändernden goldenen Spiegelschicht Bilder und Texte gegenüber die oftmals in zeitgeschichtlichem oder übertragenem Bezug zum Material Gold stehen Abb 3 Durch Kombination gegensätzlicher Bilder entstehen Formen und Inhalte die aus alltäglicher Wirklichkeit und goldgeprägter Transzendenz bestehen und direkt indirekt ausgesprochene Verweise unausgesprochene Suggestionen und verstrickte gegenläufige Bezüge darstellen Stets werden diese Bild und Textzitate als Frage formuliert zugleich als Hinweis auf vielfach festzementierte Wertungs und Zuordnungshaltungen 7 In seinem Werk wird auf sehr subtile Weise vorgeführt wie mit den Mitteln der aktuellen Kunst eine kritische Reflexion dieser Zementierung erfolgen kann Seine Kunst definiert sich inmitten der Gesellschaft auf vielfältige Art und Weise als wirkendes Bewegungselement der Reflexion 8 Er und andere zeitgenössische Künstler möchten durch ihre Erfahrungen im Umgang mit der materiellen und ideellen Wirkung von Gold Denkprozesse auslösen um das Bewußtsein zu erweitern und die Wahrnehmung zu erhöhen Hintergründe und Zusammenhänge dieser Erfahrungen mit Gold als zentrales Motiv und als wesentlicher Erscheinungsträger unserer Zeit werden auf diese Weise bewußt So ist diese zeitgenössische goldene Kunst ein realistischer Spiegel unseres gesellschaftlichen Gefühls 9 unseres epochalen Klimas und damit eine ihrerseits faszinierende aber auch herausfordernde aktivierende Kraft 10 Die wesentliche Komponente goldspezifischer künstlerischer Darstellung beruht auf der Übertragbarkeit der Faktoren die mit Gold seiner Wirkung und Auswirkung auf den einzelnen den sozialen den gegenwärtigen und den geschichtlichen Menschen zu tun haben Künstler erfassen die gegenwärtige Situation unserer Konsumgesellschaft als verbesserungsbedürftig Sie ist eine auf Schein und Suggestion auf Verschleiß und Inflation von Werten ausgerichtete Mediengesellschaft Nie zuvor in der Geschichte haben sich Euphorien so ungebrochen scheinbar ungetrübt und bedingungslos artikuliert Gold und die Metapher vom ungelebten Goldenen Zeitalter ist in materieller und ideeller Hinsicht geradezu das Produkt jener Euphorien in einer Kulturphase die sich bewußt oder unbewußt ein Goldenes Zeitalter als Lebensgefühl unterstellt die es sich zu eigen gemacht hat Verwertung von Materialien und Ideen zur Tugend zu machen 11 Ein weiteres prägnantes Beispiel ist die Verwendung von Gold in der Geschäftsbau Architektur z B ein von außen vollständig vergoldeter Verwaltungsbau der Trump Tower in New York mit vergoldeter Inneneinrichtung eine Pralinenschachtel aus Gold und Purpur So werden Visionen Utopien und Fiktionen ungelebter oder

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/texte/magisterarbeit/2-0-goldbegriff.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • 27 Jahre Social Gold Relikte / Kurzkonzept
    Zuerst kommt der Mensch wenn man Gold sieht Immer wieder Störende Zusatzinformationen wie Dokumentationen Orientierungsplan oder Preisinformationen liegen als Handhelt auf den Fensterbänken oder sind bei der Kücheninstallation in Raum 2 einsehbar und auch hier in digitaler Form aufzufinden Der Anfang und das Ende der Installation weist in die Zukunft Ein Zeitkreis schliesst sich Eingang und Not Ausgang sind miteinander verbunden Aus dem letzten Raum ist eine Tierstimme zu hören die in der griechischen und ägyptischen Mythologie als Symbol für Entkörperung der Seele die Musen und Unsterblichkeit galt Die Lichtsituation der vier Räume wurde mit den gegebenen Mitteln der Installation angepasst Ich danke dafür dem Künstler Kollektiv N N Zu einigen der 44 Positionen zeigen digitale Bilderrahmen vertiefende Informationen 3 Sekunden je Foto 9 Fotos 27 Sekunden in Raum 1 Meine Zahl 27 Ordnungszahl für T A Projekte zieht sich durch die Gesamtinstallation Die vorletzte Position 43 bleibt bis knapp vor Ausstellungsbeginn offen Es wird darin wie so oft und immer wieder der Zufall Regie führen so mein unerschütterliches Kunstzeit Gefühl Anm wie erwartet eingetreten am 17 Jänner 2016 Die folgenden digitalen Rauminformationen sind das exakte und damit ausgleichende Gegenteil der realen Raum Zeit Installation Polarer Gold Begriff Wie sagte

    Original URL path: http://www.ta-art.com/27-jahre-social-gold-relikte/kurzkonzept.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • 27 Jahre Social Gold Relikte / Raum 1 / 2010-2017
    Teil des vierteiligen Eingang Zugang Bodengold Feldes wird nach dem Eröffnungsabend deinstalliert Nach langer Farbwahl Überlegung entschied ich mich für ein Objekt in Rot und drei Objekte in Grün Rot ist das Quadrat im Galerie FORUM Logo Grün ist die Farbe der Hoffnung Es ist das erste Mal dass ich die Farbe Grün für eine Bodengold Installation einsetzte meine Neugier ist erweckt Das deinstallierte Bodengold Feld wird als Wandobjekt 1 neben dem verbleibenden Bodengold Feld hängend ab 4 Februar 2016 den gesamten Ausstellungszeitraum bis 27 Februar 2016 begleiten Es steht für Raum Zeit Auf der anderen Wand neben dem Bodengold Feld hängt eine Arbeit aus dem aktuellen Auftragsprojekt Social Media Gold der OÖNachrichten Wimmer Medien 2 Es ist dies mein erstes Social Gold Mousepad dass als Musterobjekt der Auftragserteilung dienlich war Symbolisch steht es hier für die weitere Entwicklung des Projekts in Form eines kleinen aber feinen Social Gold Carpet II zur Eröffnung der Linzer Promenaden Galerien im August September 2017 Das OÖN Christkind wird sich hoffentlich freuen Zwei weitere Objekte hängen an der nächsten Wand Eines wurde 2015 als Konzept Beitrag zur Kunstprojekt Ausschreibung 25 Jahre 24 Siegerinnen der Generali Ladies Linz geschaffen 3 Mir wurde die Weltmeisterin Ana Ivanovic als Inspirationsquelle zugeteilt Das Goldrelikt hat eine Reise zu den US Open hinter sich Leider ohne der konzeptuellen Spur von Frau Ivanovic wurde mir mitgeteilt Sport und Kunst Kunst und Sport Vor Ort umsunst auf gut Oberösterreichisch Sie ist bereits nach dem ersten Turnier ausgeschieden und abgereist erfuhr ich von der freundlichen und diese Idee unterstützenden Projektleiterin Frau Reichel Scheinbar vor dem Gold geflüchtet war meine Antwort Unerwartet wurde dann von der Kunst Fachjury dieses Werk als nicht würdig für das Projekt 24 25 befunden Das Einreichungskonzept des unsportlichen Kunstgold Werkzeugmachers liegt in der Galerie FORUM zur Einsicht auf

    Original URL path: http://www.ta-art.com/27-jahre-social-gold-relikte/raum-1.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • 27 Jahre Social Gold Relikte / Raum 2 / 1944-2016
    Wand hängen Relikte Alle Weltreligionen sind durch Gold verbunden Der Gekreuzigte hing Jahrzehntelang fixiert im Herrgottswinkel meiner Tante Er wurde von mir am 5 April 2015 befreit Das Kerzenlicht darunter wirft seinen interessanten Schatten im Mauerwinkel meiner Küchendecke In der aktuellen Kücheninstallation nicht ersichtlich Daher liegt eine goldene Nuß fast unmöglich zu knacken neben den bereits Licht und Wärme gespendeten Zündhölzern Die Nuß ist von 2012 Dann ein indonesischer Fruchtbarkeits oder Reisgott Dieses Objekt ist ein Geschenk von Kristian Fenzl an meinen Vater 1929 1977 damals 1965 als er noch Schüler meines Vaters an der Fachschule für künstlerische Metallgestaltung in Steyr war Nun wirkt es tagtäglich an meiner Küchenwand Naturrelikte aus der Dead Sea Region in Israel gefunden 1995 sind als ein Luft Erde Objekt den Naturreligionen gewidmet Der Wehrmacht Pistolen Halfter meines Vaters stammt in etwa von 1944 Gold tropft vom Magazin Im Halfter steckt der jahrzehntelang benutzte Schnitzelhammer meiner Tante Wieviele m2 Fleisch wohl damit geschlagen wurden In der Schlagfläche zeigt sich eine goldene Dreiteilung Religionen Kriege Waffen immer wieder verbunden mit Gold Gelbgold Geldgold Goldgold Das Foto des kleinen Alex hängt auch an meiner Küchenwand Er war eines der Kanalkinder vom Nordbahnhof in Bukarest und hat so hoffe ich im Projekt von Pater Sporschill eine neue Zukunft gefunden In diesem Überlebens Kanal fand die Stationierung des 17 Transformators Relikte in Raum 3 am Freitag den 27 Februar 1998 statt Goldlack schnüffeln war Teil der Not Wendigen Überlebens Strategie der kind und jungendlich Gestrandeten Am 27 Februar 2016 endet nun die aktuelle Ausstellung über Gold Kunst Weg Raum und Zeit deren Ein und Ausgang sich durch das Jahr 2017 bereits jetzt verbinden Definiert durch zwei absolut funktionstüchtige Zeitmaschinen Energetische Sender Empfänger Zeiteinheiten Position 10 An der linken Wand neben der Kücheninstallation sieht man vier ausgetriebene und ausgetrocknete blattvergoldete Kartoffeln Goldpotatoes auf einem Podest ruhend Sie symbolisieren Familie Flucht Heimat Eine Familie Vater Mutter Zwillings Kinder Ursprünglich waren es goldglänzende pralle Kartoffeln die auf einem Kinderspielplatz Sand liegend Teil der Rauminstallation ARM gold im Schloß Ulmerfeld 2012 waren Sie entwickelten während der Gruppenausstellung KUNST MACHT POLITK ihre Naturkraft und trieben aus versuchten zu wurzeln Diese Installation Position 10 ist dem erfolgreichen Steyrer Fackelzug für Bleiberecht vom 21 10 2010 gewidmet und leider nur ein kleines Reliktbeispiel aus der Rauminstallation Hier ein verwackeltes Foto vom Beginn des Fackelzugs im Steyrer Wehrgraben drei Trash Videodokumentationen und drei Installations Eindrücke Steyrer Fackelzug für Bleiberecht ORF Bericht Ausstellungs DVD cut Am Boden steht eine Weinschachtel Behütete Schätze Protected Treasures gefüllt mit einigen Fackelzug Relikten aus meiner von der Senke geretteten Sammlung An der Wand ein US Plastik Kartoffelsack in dem diese absolut echten Goldpotatoes von Florida bis Österreich im Business Class Deck des 380er LH Airbus als Handgepäck mitreisen durften 2012 Anm Für mich ein Gratisflug und die Zöllner haben bei der Sicherheits Durchleuchtung gewisse Gesichtszüge nicht verbergen können Weiters sind beispielhaft zwei besondere Fackelzug Relikte in Objektrahmen zu sehen Ein herzlich erwärmendes Handschuhrelikt einer lieben bekannten Steyrerin und ein kleines feines Relikt

    Original URL path: http://www.ta-art.com/27-jahre-social-gold-relikte/raum-2.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • 27 Jahre Social Gold Relikte / Raum 3 / 1989-2016
    27 Jahre Social Gold Relikte Johannes Angerbauer Goldhoff index kurzkonzept raum1 raum2 raum3 raum4 doku kontakt RAUM 3 1989 2016 Seite in Arbeit weiter Raum 4 zurück Raum 2

    Original URL path: http://www.ta-art.com/27-jahre-social-gold-relikte/raum-3.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • 27 Jahre Social Gold Relikte / Raum 4 / 1622-2016
    27 Jahre Social Gold Relikte Johannes Angerbauer Goldhoff index kurzkonzept raum1 raum2 raum3 raum4 doku kontakt RAUM 4 1622 2017 Seite in Arbeit weiter Dokumentation zurück Raum 3

    Original URL path: http://www.ta-art.com/27-jahre-social-gold-relikte/raum-4.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • 27 Jahre Social Gold Relikte / Dokumentation
    kurzkonzept raum1 raum2 raum3 raum4 doku kontakt DOKUMENTATION 2015 2016 radikal Installation 2015 12 25 Kommerz Christkind Einzug 2016 01 01 Küchen Installation Einzug 2016 01 17 Belegung der Position

    Original URL path: http://www.ta-art.com/27-jahre-social-gold-relikte/doku.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • 27 Jahre Social Gold Relikte / Kontakt
    Gold Relikte Johannes Angerbauer Goldhoff index kurzkonzept raum1 raum2 raum3 raum4 doku kontakt KONTAKT Johannes Angerbauer Goldhoff mag art A 4400 Steyr Postfach 68 0043 7252 45126 www social gold

    Original URL path: http://www.ta-art.com/27-jahre-social-gold-relikte/kontakt.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •