archive-com.com » COM » T » TA-ART.COM

Total: 580

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Soziale Goldkristalle (SoG) KONTAKT
    Goldkristalle TM S oG INDEX AKTUELL INFO LINKS KONTAKT 2013 2014 ARCHIV DOCU PRESSE Johannes Angerbauer Goldhoff mag art A 4400 Steyr Postfach 68 johannes sog is TeluFax 43 7252

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/kontakt.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SoG 1.0. - Soziale Goldkristalle - 2013 - Galerie Forum, Wels
    W Angerbauer Goldhoff Johannes T007 218 235 www christine bauer com W Bauer Christine T002 48 58 www bizzikletten at W biZZikletten Kate Heller Johanna Hölldobler Karin Waltenberger W Fröschl Erich T002 54 www claudia gasser at vu W Gasser Claudia T005 134 142 158 166 W Gruber Ronald Sponsoring der Mannequin Puppen SoG Strings www ernst hager at W Hager Ernst T006 182 www hanghofer com W Hanghofer Hubert T005 139 161 168 T006 178 186 196 197 202 T007 227 236 www capilloart at W Hannak Karin T005 143 T007 239 www hebrank at W Hebrank Helmut T002 52 56 www traxl thomas at W Hilgert Daniel Traxl Thomas T004 121 229 www monika hinterberger at W Hinterberger Monika T005 138 148 www oscarholub at W Holub Oscar T002 51 www bernadettehuber at W Huber Bernadette T007 219 W Kapeller Irma T005 137 153 T006 199 W Mairhofer Till T007 222 232 www purviance at W Purviance Susanne T006 185 W Reichmayr Elisabeth T002 44 46 47 T005 163 www wm reiter at W Reiter Wolfgang Maria T006 184 www schwarzinger at W Schwarzinger Friedrich T005 151 W Sonnleitner Christian T002 49 53 57 T015 471 472 Lot

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/projects/SOG-2013/index.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SoG 2.0. - Soziale Goldkristalle - 2014 - Schlossgalerie Steyr
    Seiten nach Ausstellung aktiv SoG Nr aghakhani net W Aghakhani Nazanin 224 benialtmueller eu W Altmüller Beni 127 socialgold com W Angerbauer Goldhoff Johannes 218 235 grafikerich at W Aufreiter Erich 225 christine bauer com W Bauer Christine 48 58 bizzikletten at W biZZikletten 468 Kate Heller Johanna Hölldobler Karin Waltenberger fenzl at W Fenzl Christian 60 W Fröschl Erich 54 claudia gasser at vu W Gasser Claudia 134 142 158 166 W Gruber Ronald Sponsor der Mannequin Puppen SoG Strings facebook com UNIQUE W Haas Ludwig 136 W Hadinger Christian 238 ernst hager at W Hager Ernst 182 yogaschule steyr at W Halbartschlager Verena 215 464 469 hanghofer com W Hanghofer Hubert 139 161 168 178 186 196 197 202 227 236 capilloart at W Hannak Karin 143 239 hebrank at W Hebrank Helmut 52 56 monika hinterberger at W Hinterberger Monika 138 148 oscarholub at W Holub Oscar 51 W Kapeller Irma 137 153 199 leopold kogler at W Kogler Leopold 128 W Kollektiv N N 93 94 101 102 Hilgert Daniel 121 229 22 8 traxl thomas at Traxl Thomas Schönangerer Andreas W Mairhofer Till 222 232 W Mimmler Andrea renate moran at W Moran Renate 55

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/projects/SOG-2014/index.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Soziale Goldkristalle (SoG) ARCHIV
    Fachhochschule Wels Der Schlag auf eine goldene Sicherheitsglas Telefonbuchseite der Stadt Wels zeigte den Tanz der Goldkristalle Oktober 2011 Bearbeitete Dokumentation Starring Mario Werndl Schnitt Daniel Werndl Mai 2013 Google Bildersuche nach SoG Nur ein Treffer führte zur SoG Kunstprojekt

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/archiv.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SoG 2.0 Dokumentation
    Steyr 9 Okt 2 Nov 2014 Foto Peter Kainrath Eröffnungsreden 9 Okt 2014 als mp3 Datei Redner Dr Dr Leopold Kogler Vbgm Kulturreferent Gunter Mayrhofer Johannes Goldhoff in Abwesenheit Eröffnungs Fotoalbum von Peter Kainrath auf e steyr http www e

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/docu/SoG2.0_dokumentation.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Mag. Karl Ramsmaier - Ein Kommentar zur Kunst von Angerbauer
    Trafiken erwerben Dadurch sollte eine Massenverbreitung erreicht werden und schon Kinder mit dem Sammeln von kleinen Hitlerbildchen beschäftigt werden Ziel jedes Kindes war es natürlich den Katalog durch Tauschen möglichst rasch voll zu bekommen Mit diesem Propagandabuch das geschickt die Sammelleidenschaft der Kinder ausnützte kam eine bebilderte Hitlerbiografie in die Familien Solche Kataloge gab es damals auch mit Filmschauspielern Nach dem 2 Weltkrieg wurde dieses Instrument oft bei Fussballweltmeisterschaften eingesetzt wo die Kinder Bilder der Fussballer verschiedener Nationen sammeln konnten 1 KONFRONTATION Angerbauer konfrontiert den Heldenmythos dieser Schrift mit der Realität der Opfer Er zeigt damit wozu der Glaube an den Führer geführt hat zu Bergen von Leichen und oft blieb von den Menschen nur mehr ihre Schuhe und Koffer übrig Dieser Heldenmythos wird bewusst in den Zusammenhang mit den Konzentrationslagern gebracht wo der einzelne Mensch nicht mehr zählte der Einzelne nur mehr eine Nummer war Einerseits wird in der Propagandaschrift ein Mensch als Held aufgebaut der sich aber andererseits als der grösste Verbrecher der Geschichte herausstellte Das Bild des Führers auf dem Titelbild wird mit dem Bild einer nackten hilflosen Frau in einem Konzentrationslager konfrontiert Angerbauer führt diese Konfrontation nicht mit erklärenden Texten durch sondern mit Bildern Er setzt den glorifizierenden Bildern der Nazis GEGENBILDER der Realität der Opfer gegenüber Der Macht der Bilder muss die Macht anderer Bilder entgegengesetzt werden ein Text allein wäre wirkungslos Die Propagandabilder der Nazis sollen nicht kommentarlos stehen gelassen werden 2 VERSCHMELZUNG Die Bilder der Propagandaschrift werden auf elektronischem Wege mit den Bildern der Opfer verschmolzen Das eine die Propaganda kann nicht mehr ohne das andere die Folgen der Propaganda und Ideologie gedacht werden Damit wird gezeigt welche Folgen dieser Heldenmythos für viele Menschen gehabt hat Mit dieser Verschmelzung werden teilweise die alten Bilder und der Propagandatext unkenntlich unleserlich jedenfalls entscheidend verändert Dadurch

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/texte/ramsmaier-karl-2.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Mag. Dr. Peter Assmann zum Werk von Johannes Angerbauer
    in ein Kunstumfeld integriert bzw diese von einem Kunstumfeld integriert werden so steht seine spezifische künstlerische Haltung für einen sozialen Prozess Kunst der sich spätestens seit den von Josef Beuys in dem Diktum jeder Mensch ist ein Künstler schlagwortartig zusammengefassten Kunstkonzeptionen der 60er Jahre logisch fortführt So wie Johannes Angerbauer sich und sein Kunstwollen als absolut soziale Kategorie definiert so definiert sich auch ein heute aktuelles Kunstschaffen primär über gesellschaftliche Handlungen Während Josef Beuys vor allem von den kreativen Möglichkeiten in jedem Menschen gesprochen hat vom Potential der Kunst so beschäftigen sich aktuelle Erscheinungsformen der Kunst so auch Johannes Angerbauer nicht nur mit diesen Möglichkeiten sondern gestalten selbst sozial aktive Prozesse die quasi automatisch und selbstverständlich jeden integrierten Menschen zum Künstler machen Kunst wird so zu einem Prozess zu einem strukturierten Ablauf Im konkreten Fall der Handlungen von Johannes Angerbauer ist jeder einzelne der vielen Menschen die über seine goldenen Schwellen gehen zum künstlerischen Mitgestalter geworden Er hat seine ganz persönliche Spur hinterlassen die zusammen mit vielen anderen einen Gesamtprozess von Gestaltwerdung markiert Am konzeptuell vorstrukturierten Ende eines solchen Prozesses steht ein Werkergebnis Angerbauer konzipiert und realisiert also keine pure Aktionskunst bzw Performances sondern er verschränkt Aktion und Werk zu einer gemeinsamen Erfahrungskategorie Bewusst setzt sich der im Werk des Künstlers so dominante Aspekt der sozialen Plastik in Gegensatz zum Hauptthema dieses Werkes dem Material Gold Gold ist nach traditioneller Interpretation das Auratische das absolut Wertvolle das die Beständigkeit des Wertes signalisiert bei Angerbauer wird es jedoch als fragile Schichtung zur Abnützung freigegeben Gold als abstrakte Basis unserer Marktwirtschaft Gold als Symbol von Macht und damit Hauptzielvorstellung unserer Gesellschaft wird als Erdmaterial vorgestellt als ein zu transformierendes Gestaltungsmittel das weder symbolisch noch faktisch einen Ewigkeitswert darstellt sondern wie jedes Element in verändernde Bewegungsabläufe eingebunden ist Angerbauer durchbricht aber nicht nur

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/texte/assmann.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • MY STEYR - Kunst Willkommen !  Art Welcome !
    My beautyful Steyr WELCOME Steyr 1914 Steyr 2010 weiter

    Original URL path: http://www.ta-art.com/mysteyr/index.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •