archive-com.com » COM » T » TA-ART.COM

Total: 580

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • T.A.MARGARETA Dokumentation - 27. Juni 1999
    Schoeller verfasste Publikation Um mich weint hier niemand über die Strassenkinder Hoffnungskinder und das Projekt Concordia in Bukarest liegt auf meinem Arbeitstisch im Büro Dieses Projekt von Pater Georg Sporschill war der Auslöser für meine 47 Handlung die Stationierung des 17 Transformators im Kanalsystem des Bukarester Nordbahnhofs Hier sah ich nun zufällig Frau Zenkert erstmals im bewegten Bild Sie trug ein rotes Kostüm und sprach ergreifend von ihren Kindern in Bukarest verwahrlost missbraucht verwundet verdreckt die Häuser zur Hilfe randvoll Ich musste an den Freitag 27 Februar 1998 im Park vor dem Bukarester Bahnhof denken Das Übergold der Aktion KultAnschluss im Kanalsystem wurde von den Niemandskindern als spontane Aktionisten selbst darin stationiert Der Begriff Übergold und die damit verbundene Technik wurde erst durch diese Handlung und deren Korrelation mit der T A 04397 geschaffen ein Tipp mit dem Finger und ein Spiegel als Fleck Verleihung des Theodor Heuss Preis an Ruth Zenkert Später nach weiteren Informationen zum Thema Kirchenfenster geforscht und eine sehr informative Seite über Glas Begriff Technik und Geschichte gefunden War es das Stichwort der Aufgabe das rote Kostüm oder das Gold welches im Glas das Rubinrot erzeugt Es entsprang eine weitere Idee zur T A MARGARETA Ein

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/archiv/Margareta/docu/doku_1999_06_27.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • T.A.MARGARETA Dokumentation - 30. Juni 1999
    der Idee scheint sich als Ergebnis eine Verbindung von Photogramm Siebdruck und Ätztechnik abzuzeichnen Das nur mittels Gold gefärbte und so in Rot erscheinde wertvollste Glas bezeichnet man als Goldrosa Die Spuren der Kirchenbesucher des 25 Juli in Ardagger welche sich in den 16 Teilen der goldenen Eingangsschwelle manifestieren werden später auf die 16 Goldrosa Glasobjekte übertragen und darin eingeätzt bis das Goldrosa durchdrungen ist Die Spuren der goldenen Bodenobjekte

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/archiv/Margareta/docu/doku_1999_06_30.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • T.A.MARGARETA Dokumentation - 3. Juli 1999
    den deutschen Bauer daß Margaretha ein Mägdlein aus dem fernen Kleinasien war Was stört es die deutsche Mutter daß Margaretha schon mit fünfzehn Jahren als Jungfrau starb Sie haben ungemessenes Vertrauen zu ihr das sich von Geschlecht zu Geschlecht vererbt wie der Vorname den abertausende unseres Volkes tragen Angesichts solchen Vertrauens ist es gleichgültig daß alles was wir von Sankt Margareth wissen im blühenden Garten der Legende gewachsen ist Es hat trotzdem Lebensrecht wie alle Dichtung des Volkes die tiefer als jede Chronik in die graue Vorzeit hinabreicht und das aufbewahrt hat was einst von Mund zu Mund überliefert wurde So erzählt sie auch von der Tochter eines Götzenpriesters zu Antochia in Pisidien Margaretha Perle hieß sie und war ihres Namens wert Ihre Schönheit und der Liebreiz ihrer fünfzehn Jahre lockten manchen Liebhaber in das Haus ihres Vaters Doch er geizte mit ihrem Anblick denn er liebte sie abgöttisch und hütete sie wie seinen Augapfel Wie aber flammte sein Zorn auf als sie ihm sagte das sie von ihrer Amme den Glauben der Christen angenommen habe Seine Vaterliebe war in Haß verkehrt es fehlte nicht viel und er hätte sie mit eigener Hand erschlagen Margaretha hätte sich vor seinen Drohungen in die Arme des Präfekten Olibrius retten können des reichsten und mächtigsten ihrer Bewerber aber sie wollte keinem Heiden angehören und erwartete in Demut ihr Schicksal das Schicksal aller ertappten Christen Mit Ruten und eisernen Kämmen zerfleischte man ihr auf der Folter Brust und Arme im Kerker erschreckte sie der Teufel zuerst in Gestalt eines Drachen dann in Menschengestalt doch sie schlug ihn mit Gottes Kraft in die Flucht wenige Tage später wurde sie entkleidet und mit Fackeln gesengt als die schweren Brandwunden aber sofort wieder heilten und viele Menschen durch dieses Wunder gläubig wurden führte man sie zum Richtblock

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/archiv/Margareta/docu/doku_1999_07_03.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • T.A.MARGARETA Dokumentation - 11. Juli 1999
    19 07 I 25 07 I Mai 2000 11 Juli 1999 Sonntag 17 17 38 ORF Teletext Seite 104 Die Erinnerung an ein Gespräch am 3 Mai 1999 den Tag der Inspiration zur T A MARGARETA in der Kunststation Kollmitzberg wird wieder wach Globales Grünes Gold Ein neuer Goldbegriff als Symbol von Menschlichkeit GOLD FÜR DIE ÄRMSTEN LÄNDER Der Internationale Währungsfond will einen Teil seiner Goldreserven verkaufen und mit dem

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/archiv/Margareta/docu/doku_1999_07_11.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • T.A.MARGARETA Dokumentation - 13. Juli 1999
    noch ein gelber Hauch im 11 Feld Die Auflösung der bildhaften Darstellung erfolgt in der technischen Umsetzung mittels Siebdrucks bereits ab dem 10 Medaillon Der Sieg über den Dämon als Schwelle zum Licht Ein Zitat aus der Festschrift S 34 35 Aus formalen Gründen wegen der Übereinstimmung des roten inneren Kreises mit der darauffolgenden Marterszene scheint die Episode der Vertreibung des Dämons als Medaillon 10 sich an ihrem ursprünglichen Platz

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/archiv/Margareta/docu/doku_1999_07_13.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • T.A.MARGARETA Dokumentation - 19. Juli 1999
    07 I 25 07 I Mai 2000 19 Juli 1999 Im Gespräch mit Roland Strauss ist die Idee einer vierfachen Schutzglasebene entstanden Fertigstellung und Lieferung des goldenen Margareta Minenfelds zur Kunststation Kollmitzberg Beim Öffnen der Ladefläche ein Lichtphänomen wahrgenommen Die von mir angewandte Übergoldtechnik lässt die blattvergoldete Fläche vor dem Begehen matt erscheinen Durch das einfallende Sonnenlicht zeigten sich jedoch auf der Dachunterseite der Ladeflächenabdeckung die unter dem Blattgold verborgenen

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/archiv/Margareta/docu/doku_1999_07_19.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • T.A.MARGARETA Dokumentation - 25. Juni 1999
    11 07 I 13 07 I 19 07 I 25 07 I Mai 2000 Mai 2000 Ankauf des goldrosa Margaretenfensters von der NÖ Landesregierung Es wird seinen Platz in der Stiftskirche Ardagger in der Nähe des Nothelfer Altars finden Am Ort meiner ersten Begegnung von Kunst Weg Gold und Kirche am 3 Mai 1999 werden nun die menschlichen Spuren der Bischofsmesse des Margaretenfestes vom 25 Juli 1999 im goldrosa Fenster

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/archiv/Margareta/docu/doku_2000_05.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Frauenhaus Gold Thema:  FRAU
    Zeit zum Beispiel in Autobussen verführt und zur Sünde verdammt werden führt Ali Gad al Hap Rektor der islamischen Universität von Kairo einen Beweggrund für die brutalen Verstümmelungen an den wehrlosen und entrechteten Frauen an Gefunden in O Ö Nachrichten 19 08 95 Magazin Christian Kreil Zwang zur Verstümmelung In der Katalog Prozessdokumentation ist diese Bildinhalt Information auch auf Englisch nachzulesen According to a World Health Organization estimate about 100

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/archiv/frauenhaus/frauenhaus-gold-thema-frau.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •