archive-com.com » COM » T » TA-ART.COM

Total: 580

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • SoG 2.0 ALTMÜLLER Beni - Werk und Künstler Information
    2 0 Werk und Künstler Information zurück ALTMÜLLER Beni weiter SoG artists index Beni Altmüller Künstler Homepage www benialtmueller eu Kontakt benialtmueller at benialtmueller eu 0664 3084801 Adresse 4040 Linz Lerchengasse 4 Titel ATB1 T004 SoG 127 Material und Technik

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/projects/SOG-2014/artists/SoG2.0_altmueller_beni_info.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • SoG 2.0 ANGERBAUER-GOLDHOFF Johannes - Werk und Künstler Information
    Kainrath Titel SELBSTPORTRAIT Radelnder Chinese Material und Technik Objekt Installation Mauerbohrung eBay Kauf 23kt Blattgold Spiegel 3 SoGs Sockel Format 170x70 cm variabel Jahr 2013 2014 Preis 2 700 Euro 100 Heizölspende in progress Ein altes gebasteltes Kinderspielzeug ersteigert im Jahr 2012 als einziges Gebot durch Zufall bei eBay Der Titel des Angebots lautete Radelnder Chinese Titel und Erscheinungsbild des spielerischen Objekts stehen in einem Widerspruch Welcher Vater Onkel oder

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/projects/SOG-2014/artists/SoG2.0_angerbauer_goldhoff_johannes_info.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SoG 2.0 AUFREITER Erich - Werk und Künstler Information
    AUFREITER Erich weiter SoG artists index Erich Aufreiter Künstler Homepage www grafikerich at Kontakt erich aufreiter at gmx at 07252 43617 Adresse 4400 Steyr Reichenschwall 2 Titel GOLD VERWANDELT WELT Material und Technik Offsetdruck Weihnachtskarten Edition Format Auflage 1000 Stück Jahr 2014 Preis Zur freien Entnahme freiwillige Spende auf SoG Konto Jeder Besucher soll sich Weihnachtskarten mit nach Hause nehmen und sie zu Weihnachten an Verwandte Freunde und Geschäftspartner verschicken

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/projects/SOG-2014/artists/SoG2.0_aufreiter_erich_info.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SoG 2.0  BAUER Christine - Werk und Künstler Information
    demgemäß den Ruin vieler Beteiligter bedeutet und der niederländischen Wirtschaft insgesamt einen schweren Schaden zugefügt Organisation des niederländischen Tulpenhandels Zwiebeln wurden während der Pflanzzeit in den Sommermonaten gehandelt Die gerodeten Zwiebeln wurden dabei in Spotmärkten verkauft Der Handel mit Tulpen ließ sich nicht auf diese kurze Periode beschränken Die Händler gingen dazu über auch solche Zwiebeln zu kaufen und zu verkaufen die sich noch in der Erde befanden und erst später nach der Blüte ausgegraben werden konnten Die in diesen Transaktionen getätigten Börsen bzw Terminkontrakte konnten notariell beglaubigt werden oder wurden inoffiziell auf Papierstreifen coopcedulle festgehalten Gelegentlich bedienten sich die beiden Handelsparteien eines Vermittlers seghsman zur Aushandlung der Kaufbedingungen Die Bezahlung der Tulpen war gewöhnlich dann fällig wenn die Zwiebeln nach der Blüte aus der Erde genommen und übergeben wurden Als Konsequenz entwickelte sich der Tulpenhandel zum Spekulationsgeschäft da niemand in der Lage war verbindliche Aussagen darüber zu treffen wie die gehandelten Tulpen aussehen noch ob sie in der neuen Saison überhaupt blühen würden Aufgrund dieser unklaren Handelsgrundlage wurde das Geschäft mit Tulpen auch als windhandel bezeichnet Tulpenpreise Schon in den 20er Jahren des 17 Jahrhunderts war es unter Umständen möglich für einzelne Tulpensorten sehr hohe Preise zu erzielen Beispielhaft hierfür steht die Tulpe Semper Augustus Sie wurde 1637 als teuerste Tulpe aller Zeiten gehandelt Einem Bericht aus dem Jahr 1623 zufolge sollten alle damals existierenden zwölf Tulpen dieser Sorte dem Amsterdamer Bürger Adriaan Pauw auf seinem Gut Heemstede gehören 1623 kostete jede dieser Zwiebeln 1 000 Gulden 1624 stand der Preis bei 1 200 Gulden 1633 war er auf 5 500 Gulden gestiegen und 1637 wurden für drei Zwiebeln 30 000 Gulden geboten Zum Vergleich Das Durchschnittsjahreseinkommen in den Niederlanden lag bei etwa 150 Gulden die teuersten Häuser an einer Amsterdamer Gracht kosteten rund 10 000 Gulden Jedoch scheinen diese sehr hohen Tulpenpreise zu jener Zeit die Ausnahme gewesen zu sein So wurden 1611 Tulpen der Sorte Cears op de Candlelaer Kerzen auf einem Leuchter für 20 Gulden verkauft Aus dem Oktober 1635 haben sich Daten zum Verkauf einer Tulpe der Sorte Saeyblom van Coningh für 30 Gulden erhalten Dass die Preise für Tulpenzwiebeln zu Beginn der 1630er Jahre anzogen lässt sich an den Sorten ablesen für die in zeitlicher Folge mehrere Preisdaten verfügbar sind Beispielsweise verdoppelte sich der Preis einer Tulpe der Sorte Groot Gepluymaseerde von 0 07 Gulden per Aes am 28 Dezember 1636 auf 0 15 Gulden per Aes am 12 Januar 1637 Der Preis der Sorte Switserts stieg in diesen zwei Wochen von 125 Gulden auf 1 500 Gulden für das Pfund ein Anstieg auf das Zwölffache Verlauf Ihren Höhepunkt erreichten die Preise für Tulpen bei der Weeskamer Versteigerung am 5 Februar 1637 in Alkmaar Sie wurde von den weesmesters Rektoren des Waisenhauses für die Nachkommen von Wouter Bartholomeusz Winckel veranstaltet Auf der Auktion wurden für 99 Posten Tulpenzwiebeln insgesamt rund 90 000 Gulden erzielt Es finden sich aber weder für die einzelnen Preise noch für die Käufer verlässliche Belege Ein kurze Zeit nach der

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/projects/SOG-2014/artists/SoG2.0_bauer_christine_info.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SoG 2.0  biZZikletten - Werk und Künstler Information
    office at bizzikletten at Adresse 4040 Linz Pflanzlgasse 4 Titel Bruchstück Material und Technik Textile Konzeptarbeit Rohmaterial Baumwolle Leinen Grösse Rauminstallation Jahr 2014 Preis auf Anfrage Inspiriert von unserem Goldkristall ATB 1 T014 SoG 0468 entwickelten wir verschiedene Modelle die auf die Bruchstellen und Form des SoG Kristalles Bezug nehmen So entschieden wir uns bei der Materialwahl für eine Wechselwirkung zwischen fließenden und starren Elementen die sich auch in ihrer

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/projects/SOG-2014/artists/SoG2.0_bizzikletten_info.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SoG 2.0  FENZL Kristian - Werk und Künstler Information
    2 0 Werk und Künstler Information zurück FENZL Kristian weiter SoG artists index Kristian Fenzl Künstler Homepage www fenzl at Kontakt kristian at fenzl at 0664 3253903 Adresse 4040 Linz Tabergerweg 2 Titel PARAISO Material und Technik Fotosiebdruck digital überarbeitet

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/projects/SOG-2014/artists/SoG2.0_fenzl_kristian_info.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SoG 2.0 FRÖSCHL Erich - Werk und Künstler Information
    und Künstler Information zurück FRÖSCHL Erich weiter SoG artists index Erich Fröschl Künstler Homepage Kontakt galerie steyrdorf at aon at 0650 3751241 07252 86922 Adresse 4400 Steyr Sierningerstrasse 14 Foto Kainrath Titel Fragment 58 kein gold in sicht Material und

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/projects/SOG-2014/artists/SoG2.0_froeschl_erich_info.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • SoG 2.0  GASSER Claudia - Werk und Künstler Information
    zurück GASSER Claudia weiter SoG artists index Claudia Gasser Künstler Homepage www claudia gasser at vu Kontakt clagas at gmx at 07242 225030 Adresse 4600 Wels Lessingstrasse 3 Titel Himmel unser Zinseszinseffekt Material und Technik Videoinstallation 2013 Objekt 2014 Hör

    Original URL path: http://www.ta-art.com/sog/projects/SOG-2014/artists/SoG2.0_gasser_claudia_info.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •