archive-com.com » COM » T » TA-ART.COM

Total: 580

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • T.A.MARGARETA Dokumentation - 3. Juli 1999
    die deutsche Mutter daß Margaretha schon mit fünfzehn Jahren als Jungfrau starb Sie haben ungemessenes Vertrauen zu ihr das sich von Geschlecht zu Geschlecht vererbt wie der Vorname den abertausende unseres Volkes tragen Angesichts solchen Vertrauens ist es gleichgültig daß alles was wir von Sankt Margareth wissen im blühenden Garten der Legende gewachsen ist Es hat trotzdem Lebensrecht wie alle Dichtung des Volkes die tiefer als jede Chronik in die graue Vorzeit hinabreicht und das aufbewahrt hat was einst von Mund zu Mund überliefert wurde So erzählt sie auch von der Tochter eines Götzenpriesters zu Antochia in Pisidien Margaretha Perle hieß sie und war ihres Namens wert Ihre Schönheit und der Liebreiz ihrer fünfzehn Jahre lockten manchen Liebhaber in das Haus ihres Vaters Doch er geizte mit ihrem Anblick denn er liebte sie abgöttisch und hütete sie wie seinen Augapfel Wie aber flammte sein Zorn auf als sie ihm sagte das sie von ihrer Amme den Glauben der Christen angenommen habe Seine Vaterliebe war in Haß verkehrt es fehlte nicht viel und er hätte sie mit eigener Hand erschlagen Margaretha hätte sich vor seinen Drohungen in die Arme des Präfekten Olibrius retten können des reichsten und mächtigsten ihrer Bewerber aber sie wollte keinem Heiden angehören und erwartete in Demut ihr Schicksal das Schicksal aller ertappten Christen Mit Ruten und eisernen Kämmen zerfleischte man ihr auf der Folter Brust und Arme im Kerker erschreckte sie der Teufel zuerst in Gestalt eines Drachen dann in Menschengestalt doch sie schlug ihn mit Gottes Kraft in die Flucht wenige Tage später wurde sie entkleidet und mit Fackeln gesengt als die schweren Brandwunden aber sofort wieder heilten und viele Menschen durch dieses Wunder gläubig wurden führte man sie zum Richtblock Nun heb dein Schwert Bruder und schlage zu Mit diesen Worten ruhig und tapfer wie

    Original URL path: http://www.ta-art.com/margareta/056doku990703.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • T.A.MARGARETA Dokumentation - 11. Juli 1999
    ORF Teletext Seite 104 Die Erinnerung an ein Gespräch am 3 Mai 1999 den Tag der Inspiration zur T A MARGARETA in der Kunststation Kollmitzberg wird wieder wach Globales Grünes Gold Ein neuer Goldbegriff als Symbol von Menschlichkeit GOLD FÜR DIE ÄRMSTEN LÄNDER Der Internationale Währungsfond will einen Teil seiner Goldreserven verkaufen und mit dem Erlös den ärmsten Ländern der Welt helfen Der IWF bespricht in Washington derzeit die Formalitäten

    Original URL path: http://www.ta-art.com/margareta/056doku990711.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • T.A.MARGARETA Dokumentation - 13. Juli 1999
    technischen Umsetzung mittels Siebdrucks bereits ab dem 10 Medaillon Der Sieg über den Dämon als Schwelle zum Licht Ein Zitat aus der Festschrift S 34 35 Aus formalen Gründen wegen der Übereinstimmung des roten inneren Kreises mit der darauffolgenden Marterszene scheint die Episode der Vertreibung des Dämons als Medaillon 10 sich an ihrem ursprünglichen Platz zu befinden Der Dämon erscheint zwar schon vor dem Gebet der Heiligen im Kerker und

    Original URL path: http://www.ta-art.com/margareta/056doku990713.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • T.A.MARGARETA Dokumentation - 19. Juli 1999
    die Idee einer vierfachen Schutzglasebene entstanden Fertigstellung und Lieferung des goldenen Margareta Minenfelds zur Kunststation Kollmitzberg Beim Öffnen der Ladefläche ein Lichtphänomen wahrgenommen Die von mir angewandte Übergoldtechnik lässt die blattvergoldete Fläche vor dem Begehen matt erscheinen durch das einfallende Sonnenlicht zeigten sich jedoch auf der Dachunterseite der Ladeflächenabdeckung die unter dem Blattgold verborgenen Medaillons des Margaretenfensters als leuchtende Spiegelungen Die Stationen des Leidenswegs der Heiligen Margareta als goldene Halos

    Original URL path: http://www.ta-art.com/margareta/056doku990719.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Digitage der Goldmine 06 aus T.A.MARGARETA
    T A 05699 Margareta Digitage der Goldmine 06 Johannes Angerbauer 1999 Feldplan In Privatbesitz Steyr Formgebend mit ATS 7 000 für weibliche Folteropfer über Medica Mondiale Köln

    Original URL path: http://www.ta-art.com/margareta/fenster/056digitage06.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • T.A.05699 Margareta - Hommage an das Margaretenfenster
    Diese Seite verwendet Frames Frames werden von Ihrem Browser aber nicht unterstützt

    Original URL path: http://www.ta-art.com/_neu/kunst/margareta/index.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Gebrüder Grimm: Der goldene Schlüssel
    Haus gehen sondern erst Feuer anmachen und sich ein bißchen wärmen Da scharrte er den Schnee weg und wie er so den Erdboden aufräumte fand er einen kleinen goldenen Schlüssel Nun glaubte er wo der Schlüssel wäre müßte auch das Schloß dazu sein grub in die Erde und fand ein eisernes Kästchen Wenn der Schlüssel nur paßt dachte er es sind gewiß kostbare Sachen in dem Kästchen Er suchte aber

    Original URL path: http://www.ta-art.com/t4/061schluessel.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Formgebung im Sozialbereich aus T.A. Kunstprojekten
    This page uses frames but your browser doesn t support them

    Original URL path: http://www.ta-art.com/_neu/sozial/index.htm (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •