archive-com.com » COM » T » TA-ART.COM

Total: 580

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Das Denken verschüttet die Wahrheit - Kons. Dr. Ing. Raimund Locicnik
    was wahr ist Weil die Wahrheit ständig vorhanden ist als Realität des Kosmos der Erde der Natur und des Menschen exisitiert sie unabhängig von unserem Denken und Handeln Mit Heideggers Worten ausgedrückt Die Wahrheit ist die Offenheit des Seins Genau um diese Offenheit des Seins geht es auch Johannes Angerbauer in dessen Schaffen ein zentraler Begriff steht GOLD Ein Werkstoff der den Steyrer Künstler seit langem fasziniert Nicht weil es das edelste aller Metalle ist und nicht weil sich mit Gold gute Geschäfte machen lassen und auch nicht weil Gold seit alters her den höchsten Würdenträgern vorbehalten war sondern einzig und allein deshalb weil sich der Mensch seiner Wahrheit widersetzt Eine Wahrheit die vom grellen Schein überstrahlt und vom Denken verschüttet wird wie Angerbauer meint Wie sonst ist es zu erklären dass die Israeliten um das Goldene Kalb tanzten während ihr geistiger und spirtiueller Führer die Gebote für das wahre Mensch sein empfing Hatte sich mit diesem act des unstillbaren materiellen Verlangens die Goldene Pforte für die nachfolgenden Generationen auf immer geschlossen War der Menschheit damit die Chance auf das Goldene Zeitalter für ewig vertan Fast scheint es so denn nicht umsonst verspricht die christliche Kirche den Menschen die Rettung des Seelenheils erst nach dem Tod Doch Angerbauer findet auch im Diesseits genug Ansatzpunkte um das dunkle Verhältnis zwischen Mensch und Gold aufzulichten und die negative Spirale des jahrtausende alten Leids aufzubrechen Seine Goldobjekte wollen mit Füssen getreten abgerubbelt zerkratzt verworfen und entweiht werden um so die Wahrheit ans Licht zu bringen Wieder einmal ist es der Künstler der die Gesetze von Zeit und Raum durchbricht und den Zeitpfeil einer Entwicklung einfach umdreht Wie eine Zwiebel schälen sich seine Plastiken und Objekte je länger der Zahn der Zeit am Gold nagt Zahngold Zeitgold heisst denn auch eine von Angerbauers Aktionen

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/texte/locicnik-raimund.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Prof.Dr. Rotraud A. Perner zur Arbeit von Johannes Angerbauer in den Frauenhäuser Linz, Wels und Steyr
    frau schon gar nicht In ein Kloster eintreten Das darf frau schon Antreten Eine Stelle Eine Funktion Ein Motorrad Zum Fussballmatch Zu einem Kampf Zum Kräftemessen Er will es genau wissen Zu einer Schönheitskonkurrenz Will sie es auch genau wissen Zu einer Bestrafung Dazwischentreten Wenn zwei streiten Wenn man gross genug ist Stark genug Wenn man darf Wenn man soll Wenn man Richter ist Schiedsrichter Darf frau auch Wenn Kinder streiten schon Beitreten Einer Vereinigung beitreten Einer Gruppe Jemandem Einer Frau Zusammentreten Tun ehrwürdige Männer Offiziell Im Prunkgewand Im Rat In der Kirche Im Männerbund Unehrwürdige treten Schwächere zusammen Manche ehrwürdige tun das zu Hause Zutagetreten Wenn Gewalt zutage tritt sind wir meist entsetzt Das darf doch nicht wahr sein Gegen Gewalt hilft aber nur Öffentlichkeit Zunahetreten Treten Sie näher Schauen Sie Kaufen Sie Früher wurden Frauen verkauft Bälle Feste als lebende Auslagen Feste Spielregeln Schauen ja greifen nein Abstand Anstand Heute keine Spielregeln Jemand nahe treten Unter die Augen treten Herantreten Aus der Masse hervortreten Aus dem Dunkel hervortreten Was ist zu nahe getreten Wer bestimmt was zu nahe ist Danebentreten An die Seite Solidarität Auf Nebenwegen treten Voll daneben Sidestep Fehltritt Fuss gebrochen Ehe gebrochen Seele zerbrochen Durchtreten Die Pedale Die Nerven Abtreten Bevor man eintritt muss man sich die Füsse abtreten Damit drinnen nichts schmutzig wird Keine Spuren hinterlassen Frauen sind dazu da Spuren wegzumachen Spurlos verschwunden Die verlorene Geschichte der Frau History nicht herstory Von einem Amt muss man abtreten Am Ende des Lebens auch Zurücktreten Zurücktreten bitte Platz machen Kanzler Minister treten auch zurück Ministergattinnen haben zurückzutreten Kanzler Präsidentengattinnen auch In den Schatten Der Star im Licht die im Dunkeln sieht man nicht Wie ist es bei Frau Jedermann Wegtreten Weitergehen Nicht stehenbleiben Keinen Auflauf machen Auflauf darf nur zu Hause sein Im Backofen Zuviele

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/texte/perner-rotraud-a.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Mag. Karl Ramsmaier - Kommentar zur Kunstaktion 'Kristalltag'"
    den Holocaust an menschlichen Beziehungen und Zukunftsperspektiven zerstört und vernichtet wurde Mit seiner Kunstaktion T A 02595 von 27 4 bis 10 5 1995 in der Rathauspassage in Steyr Austria mit dem Titel noch nicht mit Erde bedeckt gelang ihm mit genialer Originalität auf diesen Aspekt aufmerksam zu machen Neun Türgrosse vergoldete Tafeln auf dem Fussboden gaben mit der Zeit Fotos von einem Massengrab aus dem KZ Bergen Belsen und von einer Menschenmenge mit dem Hitlergruss auf dem Steyrer Stadtplatz frei Beide Fotos haben einen inneren Konnex und einen Ursache Folge Zusammenhang Dieser besteht darin dass Massenbegeisterung für einen menschenverachtenden Führer Massengräber zur Folge hat Geschichte wird oft vergoldet die Grausamkeit zugedeckt und ganze Nationen stellen oft nur ihre kulturellen und technischen Leistungen ins Blickfeld Angerbauer gelang es bei dieser Kunstaktion im sozialen Raum Menschen hinter diese Goldschicht der Geschichte schauen und entdecken zu lassen dass diese Geschichte des Holocaust nicht erledigt ist eben noch nicht mit Erde bedeckt ist und vielleicht auch nie sein wird Auf sehr unkonventionelle Weise wurden hier Menschen in einem öffentlichen Verwaltungsgebäude einer kleinen Stadt mit diesem Thema konfrontiert die sich vielleicht sonst kaum mit diesem Thema beschäftigt hätten Der Anlass zu dieser Aktion war der 50 Jahrestag der Befreiung des KZ Mauthausen und seiner Nebenlager von denen eines auch in Steyr war Beschränkte sich Angerbauer 1995 noch auf die Kleinstadt Steyr so überschritt er mit seiner Kunstaktion T A 05098 am 9 November 1998 anlässlich des 60 Jahrestages der so genannten Reichskristallnacht die Grenzen dieser Stadt und dieses Landes indem er das Ergebnis dieses Kunstwerkes in Form einer Audiodatei in das Internet stellte und weltweit abrufbar machte Ein Foto von Herschel Grynspan der am 7 November 1938 den dritten Botschaftssekretär Ernst von Rath erschoss um auf das Schicksal seiner vertriebenen Eltern aufmerksam zu machen

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/texte/ramsmaier-karl-1.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Friedrich Steinbock - Kommentar zur Kunst von Angerbauer-Goldhoff
    welche die Energie eingeht Die Form gibt der Energie die Qualität Auf der andern Seite aber ist bloße Form ohne Energie ebenfalls indifferent Zum Zustandekommen eines wirklichen Wertes ist daher einerseits die Energie andererseits die wertvolle Form vonnöten C G Jung Bei 1337 95 Grad Kelvin geht Gold aus der festen Form über zur Fliessenden Energie die ihm zugeführt wird entfaltet sich transformiert durch das Gold in der jeweiligen Wert oder Unwert begründenden Qualität ihres Eintrags Elementare Reinheit seines Vorkommens in der Natur Wert der gediegenen Form sonnenhellen Metalls in der Tiefe der Erde wird Unreinheit durch immer wieder ins Gold eingeschmolzene Manifestationen pervertierter menschlicher Energie Sichtbares Gold nimmt die Form an die ihm die Ausbeutung seiner Vorkommen gibt Gold wird Geld als Produkt der Machtausübung von Menschen über Mensch und Natur Es ist von Sklaven Lohnabhängigen und betrogenen Diggern geschürftes von Conquistatoren geplündertes Ermordeten entrissenes den Toten geraubtes Zeichen ökonomisch politischer Herrschaft militärischer Grausamkeit und Barbarei durch den Handel zur Ware gewordenes gegen Zeit und Energie getauschtes Objekt oberflächlichen Nutz und Besitzdenkens Unwert durch Gier Gewalt und Zerstörung ans Haben veräussertes Sein Unwert als Warenwert In der wertvollen Form seiner Rückkehr zur Erde gewinnt das Gold mit der ursprünglichen

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/texte/steinbock-friedrich.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Günter Tolar zu den Eingangs Goldschwellen der 7 Aidshilfe Zentren Österreichs
    benötigen Sicherheit suchen in welche Richtung auch immer Einer hat Angst angesteckt zu sein weiss es nicht hat sich nach tage oder wochenlangem qualvollem Überlegen endlich entschlossen einen Test machen zu lassen Wie geht so ein Mensch über eine goldene Schwelle Er kommt wieder heraus wieder über die Goldschwelle erwartet das Testergebnis übermorgen Übermorgen kommt er wieder noch ängstlicher als vor zwei Tagen ein Todesurteil erwartend das Ausbleiben dieses Todesurteils erhoffend Wie nennen wir seine Spuren auf der goldenen Schwelle Angstspuren Aidsspuren Bedürftigenspuren Wird er überhaupt eine Spur hinterlassen Menschen die Angst haben treten leise auf schleichen fast wollen nicht auffallen wollen eben keine Spuren hinterlassen damit sie der fiktive oder echte Feind nicht findet Wenn die Todesangst dann von ihm genommen ist wird er eine Spur machen er wird erleichtert sein und darum fester auftreten aufrecht gehen sein Körpergewicht voll und senkrecht in der Achse Er hat wieder Boden unter den Füssen gewonnen und wird Gold abreiben Allein diese Metapher zeigt was in Angerbauers Goldplatten alles eingetreten eingerieben eingeschlichen ist Der Schritt von Menschen die an der Grenze der Ausgrenzung balancieren diesseits und jenseits die am Rand der Menschheit leben müssen Ein Balanceakt der sich aus den Extremen definiert Heute die totale Angst morgen die erlösende Nachricht heute lächelnde Sicherheit morgen die Todeskunde Die Kundschaft der Aidshilfen Und die Helfer die Chefs Menschen die sich dem Helfen verschrieben haben Menschen die das beruflich tun was jeder von uns privat tun sollte Wenn man nun das Gold mit Wert gleichsetzt dann wird von Menschen mit starkem Schritt mehr Wert vernichtet als von Menschen deren Schritt aus welchem Grund auch immer leichter schwebender unsicherer ängstlicher ist Wenn wir starkes selbstsicheres problemfreies Auftreten gleichsetzen mit sicherheitsprotzendem weniger Nachdenken der Sichere ist in Sicherheit zumindest wiegt er sich darin und dem Unsicheren Problembehafteten

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/texte/tolar-g%C3%BCnter.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • BODENGOLD Katalogbeitrag zur GOLD Ausstellung im Unteren Belvedere
    Goldgrund und der neuzeitliche Schatten sind inkompatibel Das perspektivisch räumliche Denken hat den Goldgrund beendet Das Wort Grund bezog sich immer auf den Hintergrund und nicht auf den Grund und Boden Der Konnex Gold und Schatten wird allerdings im Zuge der Wiederentdeckung des Mittelalters um 1800 zwar nicht in der Malerei aber in der Dichtung deutlich In Peter Schlemihls wundersamer Geschichte 1814 von Adelbert von Chamisso tauscht der Titelheld seinen Schatten gegen einen unversiegbaren Goldsäckel In einer Schlüsselszene verstreut er immer mehr Gold auf den Boden bis ich ermüdet selbst auf das reiche Lager sank und schwelgend darin wühlte mich darüber wälzte die Nacht fand mich liegend auf dem Golde und darauf übermannte mich der Schlaf Hier findet sich das erste Mal ein horizontaler Goldboden der durch Schlucken des Schattens den Menschen zu einem Niemand macht Ein Mensch ohne Schatten hat keine Identität weil sich in der Welt des Helldunkels um ihn kein Raum bildet 1 Ein vierter Grund für die Scheu den goldenen Boden zu betreten liegt darin dass damit die Vorstellung des beständigen Wertes unterminiert wird Gold als abstrakte Basis unserer Marktwirtschaft Gold als Symbol von Macht und damit Hauptzielvorstellung unserer Gesellschaft wird als Erdmaterial vorgestellt als ein zu transformierendes Gestaltungsmittel das weder symbolisch noch faktisch einen Ewigkeitswert darstellt sondern wie jedes Element in verändernde Bewegungsabläufe eingebunden ist 2 Indem wir unsere Spuren auf dem Gold hinterlassen werden wir Mitgestalter im sozialen Prozess einer gegen die Beständigkeit des Goldes gerichtete Intention Angerbauers Goldobjekte wollen mit Füssen getreten abgerubbelt zerkratzt verworfen und entweiht werden um so die Wahrheit ans Licht zu bringen 3 In der Orangerie ist ein Diptychon von Angerbauer zu sehen der sich nach einer Pause seit 2008 wieder des Pseudonyms Johannes Goldhoff bedient 4 Darin werden seine Vorstellungen deutlich die auch im Internet nachzulesen sind 5

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/texte/zaunschirm-thomas.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Viktor E. Frankl - Widmung
    Revue passieren lassen vor seinem geistigen Auge das ist nämlich noch immer besser als wenn er irgendwelche Sorgen oder Fragen unterdrückt aus dem Bewußtsein verdrängt denn dann stören sie vielleicht seinen Schlaf und beunruhigen zumindest seine Träume Es genügt also nicht der negative Vorsatz ja nur nicht ans Schlafen denken denn dieser Vorsatz zwingt einen ja wenn auch in negativem Sinne doch daran zu denken Es ergeht einem dann so

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/texte/frankl-viktor-e.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Till Mairhofer - Ein Gedicht für Johannes Angerbauer
    Gedicht von Till Mairhofer Texttafel Beitrag zur Gruppenausstellung vom Wasser bedeckt I in der Kunsthalle tmpSteyr 1997 Informationen zu Till Mairhofer im Literaturnetz http www literaturnetz at oberoesterreich AutorInnen 64

    Original URL path: http://www.ta-art.com/D/texte/mairhofer-till.html (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •