archive-com.com » COM » W » WACLAWEK.COM

Total: 82

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Architekt Fritz Waclawek – Architekturbüro Waclawek ZT » Architektur
    örtliche Bauaufsicht Gutachten Nutzwerte Jurytätigkeit Mitbestimmung Energie Passivhaus PROJEKTE KONTAKT Main Menu BÜRO Philosophie Auszeichnungen Veröffentlichungen Statements Kooperation SCHWERPUNKTE Architektur Baumanagement örtliche Bauaufsicht Gutachten Nutzwerte Jurytätigkeit Mitbestimmung Energie Passivhaus PROJEKTE KONTAKT Architektur Architektur Entwurf Einreich und Ausführungsplanung Wohnbau mit baubiologischen und ökologischen Schwerpunkten Niedrigenergie und Passivenergiehäuser Büro Geschäfts Gewerbe Industriebau Dachgeschoßausbau mit bauphysikalischer Optimierung Renovierung und Revitalisierung historischer Gebäude Analyse der Bausubstanz Putze Farben Erhebung und Dokumentation der Planungs und

    Original URL path: http://www.waclawek.com/?page_id=133 (2016-02-08)
    Open archived version from archive


  • Architekt Fritz Waclawek – Architekturbüro Waclawek ZT » Baumanagement
    Bauaufsicht Gutachten Nutzwerte Jurytätigkeit Mitbestimmung Energie Passivhaus PROJEKTE KONTAKT Main Menu BÜRO Philosophie Auszeichnungen Veröffentlichungen Statements Kooperation SCHWERPUNKTE Architektur Baumanagement örtliche Bauaufsicht Gutachten Nutzwerte Jurytätigkeit Mitbestimmung Energie Passivhaus PROJEKTE KONTAKT Baumanagement Projektentwicklung Standortanalysen Erhebung der Infrastruktur Projektstudien Kennziffern Verhandlungen mit

    Original URL path: http://www.waclawek.com/?page_id=135 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Architekt Fritz Waclawek – Architekturbüro Waclawek ZT » örtliche Bauaufsicht
    BÜRO Philosophie Auszeichnungen Veröffentlichungen Statements Kooperation SCHWERPUNKTE Architektur Baumanagement örtliche Bauaufsicht Gutachten Nutzwerte Jurytätigkeit Mitbestimmung Energie Passivhaus PROJEKTE KONTAKT Main Menu BÜRO Philosophie Auszeichnungen Veröffentlichungen Statements Kooperation SCHWERPUNKTE Architektur Baumanagement örtliche Bauaufsicht Gutachten Nutzwerte Jurytätigkeit Mitbestimmung Energie Passivhaus PROJEKTE KONTAKT örtliche Bauaufsicht Kostenschätzung nach DIN 276 und ÖNorm B1801 1 Termin und Kostenplanung Kostenermittlungsgrundlagen Leistungsverzeichnisse Verträge für Planungs und Bauleistungen Angebotsausschreibung Angebotsprüfung Vergabe Örtliche Bauaufsicht Technische und geschäftliche Oberleitung Bauschadensabwicklung

    Original URL path: http://www.waclawek.com/?page_id=137 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Architekt Fritz Waclawek – Architekturbüro Waclawek ZT » Gutachten
    und Frau Univ Prof Dr Wagner Rieger Wohnbauforschung der Wiener Landes Wohnbauforschung Interdisziplinärer Städtebau unter Berücksichtigung kooperativer integraler Planungsprinzipien als Grundlage für den Wohnungsneubau am Beispiel Aspern Süd für ca 2 000 Wohnungen Wohnbau Forschungsauftrag des Bundes Energieeffiziente Bebauungsplanung am Beispiel Aspern Süd nach solararchitektonischen Gesichtspunkten energetische Optimierung und EDV unterstützte Simulation Forschungsaufträge des Bundes und der Stadt Wien Federführung im Rahmen des Projektes Aspern Süd Energieeffiziente Bebauungsplanung mit qantitativer Berechnung mit dem Programm GOSOL und Projektmanagement mit PX multiprojektfähig mit integrierter relationaler Datenbank usw Gutachtertätigkeit Entwurf und Projektierung im Rahmen der Projektorganisation Gürtel Süd und Westeinfahrt Wien 1986 bis 1988 Auftraggeber Bundesstrassengesellschaft und Stadt Wien Ausarbeitung der Leitprojekte Gürtel Südeinfahrt und Grundlagenarbeiten zur Stadtentwicklungspolitik zu Park and Ride Projektorganisation usw Beauftragung nach erfolgreicher Wettbewerbsteilnahme teilweise in Zusammenarbeit mit E Gehmacher TU Wien IFES Wien G Sammer TU Graz G Rüsch TU Wien W Ziesel Akademie Wien Mietermitbestimmung Gutachtliche Tätigkeits Betreuung und Koordination der Wohnbauten der Stadt Wien auch mit Nutzwert Gutachten samt 12 Bescheinigung usw für hunderte Wohnungen von Privaten Auftraggebern und von hunderten Bauten der Stadt Wien Operationalisierung des Stadtentwicklungsplanes Wien 1986 EDV unterstützte inhaltliche Aufbereitung nach Planungsebenen Gesichtspunkten usw als Hilfe bei der Handhabung Auftraggeber Stadt Wien

    Original URL path: http://www.waclawek.com/?page_id=139 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Architekt Fritz Waclawek – Architekturbüro Waclawek ZT » Nutzwerte
    zur Summe der Nutzwerte aller Wohnungseigentumsobjekte der Liegenschaft in Beziehung gesetzt Die sich so ergebende Bruchzahl Nutzwert des einzelnen Objektes Summe der Nutzwerte aller Objekte z B 102 1346 entspricht also dem Verhältnis des Nutzwertes der konkreten Wohnung zum zusammengerechneten Nutzwert aller Wohnungen Die Grundlage für die Berechnung des Nutzwertes ist die Nutzfläche Die Nutzfläche ist die gesamte Bodenfläche einer Wohnung oder einer sonstigen Räumlichkeit abzüglich der Wandstärken und der im Verlauf der Wände befindlichen Durchbrechungen Türöffnungen Treppen offenen Balkone Terrassen sowie Keller und Dachbodenräume soweit sie ihrer Ausstattung nach nicht für Wohn oder Geschäftszwecke geeignet sind Umstände die den Wert einer konkreten Wohnung im Vergleich zu anderen Objekten im selben Haus nennenswert erhöhen oder auch vermindern werden durch Zu oder Abschläge zur Nutzfläche berücksichtigt Das Ergebnis dieser Rechnung ist der Nutzwert einer Eigentumswohnung Wenn das Nutzwertgutachten von den tatsächlichen Gegebenheiten um mindestens drei Prozent abweicht kann jede Wohnungseigentümerin jeder Wohnungseigentümer oder Wohnungseigentumsbewerber in innerhalb eines Jahres die gerichtliche Festsetzung der Nutzwerte beantragen Gleiches gilt in bestimmten Fällen nachträglicher Veränderungen Referenzprojekte 1020 Wien Zirkusg 52 23 Einheiten 1040 Wien Argentinierstrasse 44 25 Einheiten 1050 Wien Margaretenstraße 108 24 Einheiten 1050 Wien Schönbrunnerstr 40 Einheiten 1060 Wien Mittelg Stohmayerg 40 Einheiten 1080 Wien Skodagasse 22 16 Einheiten 1090 Wien Lazarettgasse 17 30 Einheiten 1110 Wien Leberberg I 651 Einheiten 1110 Wien Leberberg II A1 Bp 18 258 Einheiten 1110 Wien Leberberg II A2 Bp 19 111 Einheiten 1110 Wien Leberberg II B 284 Einheiten 1110 Wien Leberberg II C 184 Einheiten 1120 Wien Grieshofgasse 12 9 Einheiten 1120 Wien Gaßmannstrasse 41 17 Einheiten 1120 Wien Arndtstrasse 74 76 29 Einheiten 1130 Wien Gallgasse 56 Einheiten 1140 Wien Linzerstraße 26 Einheiten 1150 Wien Würffelgasse 6 8 26 Einheiten 1150 Wien Goldschlagstr 108 15 Einheiten 1150 Wien Reithofferplatz 10 19 Einheiten 1160 Wien

    Original URL path: http://www.waclawek.com/?page_id=141 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Architekt Fritz Waclawek – Architekturbüro Waclawek ZT » Jurytätigkeit
    Energie Im Auftrag von öffentlichen und privaten Auslobern Juror Wienerberger 1989 und 1990 Auslober Wienerberger Baustoffindustrie Büro Einkaufs und Hotelgebäude mit ca 60 000 qm Nutzfläche am Südhang des Wienerberges Vorsitzender der Jury Zwei städtische Ökohäuser des Auslobers Chorherr Reiter Ökologische Bauprojekte der Österreichischen Grünen mit dem Ziel mustergültige städtische ökologische Niedrigenergie Wohnbauten zu errichten inzwischen in Planung Vorsitzender der Jury Wohnbebauung Eisenerz 1989 ca 100 Wohnungen einem Partizipationsmodell in der Steiermark Amt der steiermärkischen Landesregierung Wettbewerbsjuror im Wettbewerb Chancen für den Donauraum Wien 1986 bis 1988 Auftraggeber Stadt Wien Das Verfahren war ein zweistufiges Großverfahren mit Wettbewerb Expertengutachten Bürgervotum Studentenwettbewerb Vorsitzender der Gesamtjury T Sieverts Vorsitzender Teil A Donauraum Wien F Waclawek Vorsitzender Teil B Stromlandschaft O Uhl Vorsitzender Teil C Staustufe H Czech G Peichl Wettbewerbsjuror in Linz 1996 Senioren Wohn und Pflegeheim Sombartstrasse Auftraggeber Magistrat der Stadt Linz Wettbewerbsjuror beim Städtebaulichen und Baukünstlerischen Ideen Wettbewerb Kommunales Wohnbauvorhaben 1230 Wien Rösslergasse Vorsitzender der Jury 110 Projekte 1998 Auftraggeber Stadt Wien Wettbewerbsjurorbeim Städtebaulichen Ideen Wettbewerb WIEN SÜßENBRUNN einem angestrebten Beitrag zur ÖKOLOGISCHEN STADTENTWICKLUNG einem Modell Planungsverfahren im Rahmen der Stadterweiterung gemeinsam mit den Bürgern als Einleitung eines komplexen prozesshaften Planungsverfahrens mit Spielräumen an nicht gesichert gewidmeten Flächen Vorsitzender G

    Original URL path: http://www.waclawek.com/?page_id=149 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Architekt Fritz Waclawek – Architekturbüro Waclawek ZT » Mitbestimmung
    SMIS Strategischen Management Informations Systems und projektbezogener Teamarbeit Durch Kooperation zu Qualität Passivhausplanungen und Niedrig Energiehäuser nach baubiologischen und ökologischen Prinzipien klimagerechtes Bauen Nutzung der natürlichen Energiequellen und Kreisläufe Biotopgestaltung bauliche Energiebewahrungund geeigneter Baustoffwahl Abfallhandling bei Einfamilienhaus Planungen in Niederösterreich und Wien Wohnanlage Leberberg Federführung Bauteil IIA ca 400 Wohnungen und Planung eines 110 m langen Einzelgebäudes erschlossen von einer Innenhalle mit flexiblen wählbaren Wohnungen mit einem Mietermitbestimmungsmodell 1996 bis 1998 Operationalisierung des Stadtentwicklungsplanes Wien 1986 EDV unterstützte inhaltliche Aufbereitung nach Planungsebenen Gesichtspunkten usw als Hilfe bei der Handhabung Gutachtertätigkeit Entwurf und Projektierung im Rahmen der Projektorganisation Gürtel Süd und Westeinfahrt Wien 1986 bis 1988 Ausarbeitung der Leitprojekte Gürtel Südeinfahrt und Grundlagenarbeiten zur Stadtentwicklungspolitik zu Park and Ride Projektorganisation USW Beauftragung nach erfolgreicher Wettbewerbsteilnahme teilweise in Zusammenarbeit mit E Gehmacher TU Wien IFES Wien G Sammer TU Graz G Rüsch TU Wien W Ziesel Akademie Wien Forschungsaufträge des Bundes und der Stadt Wien und Federführung im Rahmen des Projektes Aspern Süd Energieeffiziente Bebauungsplanung mit qantitativer Berechnung mit dem Programm GOSOL und Projektmanagement mit PX multiprojektfähig mit integrierter relationaler Datenbank USW Initiator der Architektengruppe Stadtteilplanung mit dem Wohnbau Forschungsauftrag des Bundes Energieeffiziente Bebauungsplanung am Beispiel Aspern Süd nach solararchitektonischen Gesichtspunkten energetische Optimierung und Simulation EDV unterstützte und dem Wohnbauforschung der Wiener Landes Wohnbauforschung Interdisziplinärer Städtebau unter Berücksichtigung kooperativer integraler Planungsprinzipien als Grundlage für den Wohnungsneubau am Beispiel Aspern Süd für ca 2 000 Wohnungen 3 Wohnhäuser in Ober St Veit Wien 1987 Mitbestimmungsmodell mit flexiblen Grundrissen die Wohnungsanzahl kann zwischen 15 und 30 Wohnungen frei gewählt werden Die Bauten wurden in einer Schutzzone errichtet Juror im Wettbewerb Chancen für den Donauraum Wien 1986 bis 1988 Das Verfahren war ein zweistufiges Großverfahren mit Wettbewerb Expertengutachten Bürgervotum Studentenwettbewerb Vorsitzender der Gesamtjury T Sieverts Vorsitzender Teil A Donauraum Wien F Waclawek Vorsitzender Teil B

    Original URL path: http://www.waclawek.com/?page_id=151 (2016-02-08)
    Open archived version from archive

  • Architekt Fritz Waclawek – Architekturbüro Waclawek ZT » Energie
    Prinzipien klimagerechtes Bauen Nutzung der natürlichen Energiequellenund Kreisläufe Biotopgestaltung bauliche Energiebewahrungund geeigneter Baustoffwahl Abfallhandling Bei Einfamilienhaus Planungen in Niederösterreich und Wien Nachhaltigkeit als ein Schwerpunkt der Entwurfstätigkeit Forschungsaufträge des Bundes und der Stadt Wien energieeffiziente Bebauungsformen Programm GOSOL EDV gestützte rechnerische Bewertung und Simulation 1997 1998 Vorsitzender der Jury Zwei städtische Ökohäuser des Auslobers Chorherr Reiter Ökologische Bauprojekte der Österreichischen Grünen mit dem Ziel mustergültige städtische ökologische Niedrigenergie Wohnbauten zu errichten inzwischen in Planung Juror beim Passivhaus Wettbewerb der Firma Isorast offener Wettbewerb im deutschsprachigen Raum für Architekten und Architekturstudenten Energie Pilotprojekt mit Sozialer Innovation Wohnanlage 8 Häuser 8 000 m2 Wohnfläche Als Wohnformen Mix mit Wohngemeinschaften für Alte und Behinderte ca 1 500 m2 mit Sozialmanagement im Rahmen eines betreuten Selbsthilfemodells mit Servicestelle Beratung und Nutzung der Solarenergie bauphysikalische Optimierung dynamischer Simulation und Wirtschaftlichkeitsanalyse netzgekoppelter Warmwasserbereitung Saisonspeichertechnologie Abwasserwärmerückgewinnung Abwärmerückgewinnung aus der Wohnraumluft Brauchwasserspeicherung und einer konstruktiven Lösung die größtmögliche Flexibilität anstrebt unter Bedachtnahme auf Primärstruktur Innenausbau additive Elemente wie Loggien Balkone gehängte erschließende Verbindungsbauten Wohnanlage 2 Wohnhäuser mit 20 Wohneinheiten Mitbestimmungsmodell mit Selbsthilfe Selbstbau bei Unterscheidung von Primär und Ausbaukonstruktionauf der Basis eines Forschungsprojektes von o Univ Prof O Uhl in Partnerschaft mit diesem Passivhaus HY3GEN Ein nachwachsendes Haus

    Original URL path: http://www.waclawek.com/?page_id=153 (2016-02-08)
    Open archived version from archive



  •