archive-com.com » COM » W » WORDPRESS.COM

Total: 449

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Was passiert bei den einzelnen Verfahren der Adipositaschirurgie? | ARGE Dicke Weiber
    dann eine Entfernung notwendig machen Meist wird ein Magenband nach einigen Jahren umgebaut zu einem Schlauchmagen oder einem Magenbypass Komplikationen sind Infektionen und Verwachsungen am Magen eine sackförmige Erweiterung der Speiseröhre Leckagen des Schlauchsystems das Verrutschen des Magenbandes Vormagenerweiterungen auch Pouch Dilatation genannt Intoleranz für feste und im späteren Verlauf auch für flüssige Kost Probleme im Bereich des Ports Infektionen Verrutschen Drehen der Portkammer Abreißen des Schlauches etc gefährliche Blutvergiftung gehäuftes Erbrechen Außerdem sollte Aspirin nicht mehr eingenommen werden zu große Nahrungsbrocken oder Medikamente reizen die Magenschleimhäute Der Schlauchmagen Gastric Sleeve Bei der gastric sleeve Operation wird ein dünner Magenschlauch gebildet Der abgetrennte Magenteil wird im Unterschied zum Magenbypass entfernt Von der Häufigkeit des Eingriffs liegt die Schlauchmagenoperation mittlerweile deutlich vor dem Magenbypass Statistische Bundesamt 2012 Schlauchmagen 3351 versus 3157 Magenbypass Der Schlauchmagen kann in einen Magenbypass oder in Duodenal Switch umgewandelt werden Komplikationen sind Nachblutungen das Aufgehen der maschinellen Klammernaht am Magen Blutarmut Vitaminmangel Haarausfall Osteoporose Mangelernährung Depressionen Selbstmordgedanken Roux en Y Magenbypass Bei der Magenbypass Operation wird eine kleine Magentasche gebildet die direkt mit dem Dünndarm verbunden wird Im Gegensatz zum Schlauchmagen werden hier auch der Zwölffingerdarm und ein Teil des oberen Dünndarmes ausgeschaltet Komplikationen Lecks im Bereich der Klammernahtreihen und im Bereich der Verbindungsstellen Blutungen Bauchfellentzündung Schleimhautentzündungen Geschwüre an den Verbindungsstellen sowie Infektionen und Abszesse Gastritis Sodbrennen Speiseröhrenentzündungen Hernien Gallensteine Dumping Syndrom Blutarmut Vitaminmangel Haarausfall Osteoporose Unterernährung Dehydration Depressionen Alkoholkonsum und Selbstmordgedanken Die biliopankreatische Diversion Die biliopankreatische Diversion ist vom Aufbau her der Magenbypassoperation vergleichbar Im Gegensatz zum Magenbypass wird aber ein größerer Teil des Dünndarmes aus dem Ernährungsschenkel ausgeschaltet Zudem wird der Restmagen entfernt Der Effekt der Gewichtsreduktion beruht vor allem darauf dass durch die Umstellung der Dünndarmlängen weniger Energieträger Fette Zucker Proteine durch die Nahrung in den Körper aufgenommen werden Komplikationen sind Nachblutungen Anastomoseninsuffizienz Aufgehen der maschinellen Klammernähte zwischen Darm und Magen Dumping Syndrom Mangelernährungen Vitaminmangelsymptome Blutarmut Anämie Osteoporose Dünndarmsyndrom Diarrhöe Gallen oder Nierensteine Zudem können häufig übelriechende Stuhlgänge und Gasabgänge auftreten Die Duodenal Switch Operation Bei der Duodenal Switch Operation wird wie bei der gastric sleeve Operation ein Schlauchmagen gebildet Zusätzlich wird aber der Zwölffingerdarm Duodenum durchtrennt und mit einer zuvor durchtrennten Dünndarmschlinge verbunden Komplikationen Nachblutungen Anastomoseninsuffizienz Aufgehen der maschinellen Klammernähte zwischen den Darmschlingen Mangelernährung Vitaminmangelsymptome Blutarmut Anämie Osteoporose Gallen oder Nierensteine Übelriechende Durchfälle vor allem nach fetthaltiger Ernährung sind häufig Magenschrittmacher Ein Magenschrittmacher ist ein Mini Computer der mittels chrirurgischen Eingriffs implantiert wird und der den Magen mittels kleinen elektrischen Impulsen anregen soll um ein schnelleres Sättigungsgefühl zu erreichen Ebenfalls überwacht der Magenschrittmacher den oder die TrägerIn und seine ihre Lebensgewohnheiten überwacht körperliche Aktivität und Essgewohnheiten Die gesammelten Daten sollen helfen ein individuell passendes Konzept zu entwickeln für eine Gewichtsreduktion Bei all diesen Verfahren gibt es die sogenannten Therapieversager PatientInnen bei denen die Operation nicht zu dem gewünschten und versprochenen Ergebnis einer Gewichtsreduktion führt Der Magen ist ein Muskel der sich nach der Operation auch wieder dehnen kann Weitere Quellenangaben Knochenbruchrisiko nach Adi positas Operationen Nach Adipositas Chirurgie kehrt Diabetes oftmals zurück Super

    Original URL path: https://argedickeweiber.wordpress.com/2014/03/09/was-passiert-bei-den-einzelnen-verfahren-der-adipositaschirurgie/?shared=email&msg=fail (2016-02-16)
    Open archived version from archive




  •