archive-com.com » COM » Z » ZETRA-INTERNATIONAL.COM

Total: 407

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Mehrwertsteuer bei Immobilientransaktionen
    Vorsteuerabzug in Gebrauch genommen so beschränkt sich die abziehbare Vorsteuer auf den Zeitwert des Gegenstandes oder der Dienstleistung Zur Ermittlung des Zeitwertes wird der Vorsteuerbetrag linear für jedes abgelaufene Jahr bei beweglichen Gegenständen und bei Dienstleistungen um einen Fünftel bei unbeweglichen Gegenständen um einen Zwanzigstel reduziert Die buchmässige Behandlung ist nicht von Bedeutung Case Study Ausgangslage Im Rahmen eines OpCo PropCo Splits werden die Immobilien eines Unternehmens an einen Immobilieninvestor das operative Geschäft an einen strategischen Investor verkauft Im Zuge der Immobilientransaktion stellt sich Frage der MwSt Optierung sowie damit einhergehender Konsequenzen Die mehrwertsteuerpflichtigen Umsätze des Unternehmens machen ca 15 des Gesamtumsatzes aus Die übrigen Umsätze sind von der Mehrwertsteuer ausgenommen Bei Instandhaltungs und Instandsetzungsarbeiten der Vergangenheit wurde entsprechend ein Vorsteuerabzug auf 15 der geleisteten Mehrwertsteuer getätigt Für einen bestimmten Neubau hat sich dieser Abzug auf 6 der bezahlten Mehrwertsteuer reduziert da der Anteil der ausgenommenen Umsätze die mit dem Neubau erzielt werden noch höher ist als für das gesamte Unternehmen Die restlichen Bauten abgesehen von diesem Neubau sind älter als 20 Jahre Es stellt sich nun die Frage ob im Rahmen der Transaktion für die Mehrwertsteuer auf die Immobilie optiert werden soll Eine teilweise Optierung ist nicht möglich da keine klar getrennte Nutzung vorhanden ist Evaluation Mit Optierung Einlagenentsteuerung d h die in der Vergangenheit nicht zurückgeforderte MwSt könnte nachträglich geltend gemacht werden Dafür würde auf dem Verkaufspreis der Immobilie die MwSt anfallen Zudem würde die Miete MCHF 1 25 p a in Zukunft ebenfalls der MwSt unterliegen Ohne Optierung Eigenverbrauch d h die in der Vergangenheit zurückgeforderte MwSt Vorsteuerabzug würde abzüglich der Abschreibungen darauf von der MwSt Behörde zurückgefordert Dafür würde auf dem Verkauf der Immobilie keine MwSt anfallen Zudem würde die Miete MCHF 1 25 p a in Zukunft ebenfalls nicht der MwSt unterliegen Resultat Mit Optierung kann die OpCo zwar CHF 904 000 an MwSt zurückverlangen bezahlt aber über die nächsten 25 Jahre jährlich CHF 100 000 MwSt auf die Miete Total MCHF 2 5 nicht abdiskontiert Ohne Optierung werden einmalig CHF 96 000 fällig für die bereits gemachten Vorsteuerabzüge Im Rahmen der Transaktion wurde entschieden auf die Optierung zu verzichten Tags Immobilien Mehrwertsteuer Optierung Der folgende Beitrag soll einen kurzen Überblick über die Mehrwertsteuerthemen geben die im Zusammenhang mit Immobilientransaktionen auftreten können Dabei soll im Besonderen das Thema der Optierung Wahlmöglichkeit der Unterstellung einer Immobilie unter die Mehrwertsteuer und die daraus resultierenden Konsequenzen beleuchtet und anhand eines Beispiels illustriert werden Der Beitrag versteht sich nicht als Anleitung um im konkreten Fall entsprechende Berechnungen vornehmen zu können Vielmehr soll er als Gedankenanstoss dienen um für ein Thema zu sensibilisieren dessen Nichtbeachtung weitreichende finanzielle Konsequenzen haben kann Im konkreten Fall empfiehlt sich in der Regel der Beizug eines Mehrwertsteuer Experten Grundlage der Optierung Art 21 MwStG bezeichnet die von der Mehrwertsteuer ausgenommenen Leistungen Darunter fallen auch der Verkauf und die Vermietung von Immobilien Eine Optierung Versteuerung von der Steuer ausgenommener Leistungen ist laut Art 22 MwStG nur für nicht privat genutzte Immobilien möglich Die Optierung bedeutet im

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/zetra-blog/mehrwertsteuer-bei-immobilientransaktionen/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Eine aussergewöhnliche Frage in der Rechnungslegung: Die Aktivierung von Zootieren
    Nutzen dem Unternehmen zufliesst und die Anschaffungs oder Herstellkosten verlässlich bewertet werden können Gemäss IFRS besteht also ein grösserer Ermessensspielraum des Unternehmens ob ein Zootier aktiviert würde Insbesondere der Aspekt eines quantifizierbaren zukünftigen Nutzens aus dem Vermögenswert wird bei Zootieren wie auch gemäss Schweizerischem OR selten eindeutig zu beantworten sein Handhabung in der Praxis Nach der Betrachtung der Vorgaben internationaler Rechnungslegungsstandards interessiert als nächstes natürlich wie die Bilanzierung von Zootieren in der Praxis gehandhabt wird Der Zoo Zürich als das Beispiel das unsere Nachforschungen ausgelöst hat erstellt seine Jahresrechnungen nach OR Der Zoo Zürich entscheidet sich im Rahmen der Wahlfreiheiten die das OR noch bietet gegen die Aktivierung und in der Bilanz per Ende 2013 finden sich so auch keine aktivierten Tiere Vielmehr werden Zukäufe von Tieren direkt der Erfolgsrechnung als Aufwand belastet Der Zürcher Zoo hat wie in der folgenden Abbildung zu erkennen ist 2013 für etwas mehr als CHF 1 Mio Tiere erworben Aufwendungen für die Eigenzucht von Tieren sind ebenfalls in dieser und anderen Positionen der Erfolgsrechnung enthalten Der Zoo Basel hingegen aktiviert seinen Tierbestand ebenfalls nach OR hat die Bewertungsproblematik aber durch eine Abschreibung der Tiere auf CHF 1 gelöst Der Aufwand für Tiere wird sich also in der Erfolgsrechnung grossteils in der Position Abschreibungen finden sowie wiederum als direkte Belastung der Erfolgsrechnung in der Zeile Tierankäufe siehe dazu die folgenden Abbildungen Der Jahresbericht des Zoo Basel enthält im Anhang eine detaillierte Liste des gesamten Tierbestandes Angaben zur bilanziellen Behandlung oder den Kosten der einzelnen Tierarten finden sich darin aber nicht Der Tiergarten Schönbrunn der in Wien ansässige grösste Zoo Österreichs und ältester noch aktiver zoologischer Garten der Welt zeigt als Beispiel aus dem angrenzenden Ausland ein anderes Vorgehen als es die beiden Schweizer Zoos anwenden Der Tiergarten Schönbrunn weist eine Aktivposition Tierbestand in Höhe von EUR 788 Tsd aus misst also seinem Tierbestand einen messbaren künftigen finanziellen Nutzen zu Die Zootiere werden dann erfolgswirksam abgeschrieben Trotzdem findet sich auch eine kleinere Position von Tierkäufen direkt als Aufwand in der Erfolgsrechnung EUR 95 Tsd Nähere Angaben zur Differenzierung von aktivierbaren Zootieren gegenüber direkt der laufenden Rechnung belasteten Tieren werden aber nicht gemacht Der abschliessend betrachtete Berliner Zoo stellt eine interessante Ausnahme in Europa dar die Zoologischer Garten Berlin AG ist nämlich an der Berliner Börse kotiert und wird im Oktober 2014 mit einer Marktkapitalisierung von rund EUR 47 Mio gehandelt Im Abschluss nach deutschen Handelsgesetzbuch HGB weist der Zoo Berlin seine Tiere als Aktivum aus es wird allerdings nicht aufgeschlüsselt welcher Teil der Position Andere Anlagen Betriebs und Geschäftsausstattung auf Zootiere entfällt Der Jahresbericht 2013 enthält lediglich die Information dass für die Tiere des Zoologischen Gartens und des Aquariums ein Festwert gebildet wurde Nach Überprüfung des Festwertes zum 31 12 2013 wurde der Wert für die Tiere zum Bilanzstichtag um 39 600 00 Euro erhöht Die bilanzierten Tiere werden somit nicht abgeschrieben sondern einer jährlichen Wertüberprüfung Impairment Test unterzogen Die praktischen Beispiele zeigen neben starken Unterschieden in der Handhabung vor allem eine geringe Transparenz bei der Darstellung der bilanziellen Bewertung und allfälligen Abschreibung von Zootieren auf Die Details der Aktivierungs und Abschreibungspolitik sind also selbst bei börsennotierten Gesellschaften von aussen häufig schwer zu beurteilen ein guter Grund hier bei Unternehmensanalysen und M A Transaktionen genau hinzuschauen Zusammenfassend zeigt sich in unserer keineswegs abschliessenden oder vollständigen Betrachtung der Bilanzierungsfähigkeit von Elefanten dass Fragen der Aktivierungspolitik in unterschiedlichster Form gehandhabt werden können und in der Praxis auch werden Um Implikationen für den Unternehmenswert zukünftige Handlungsmöglichkeiten Steuerfolgen uns vieles mehr in einem konkreten Fall einschätzen zu können lohnt sich der Beizug eines professionellen Beraters mit der nötigen Erfahrung in allen Fragen des Corporate Finance der einem zur Seite steht wenn es sein muss auch bei der Aktivierung von Elefanten Tags Aktivierung M A Bilanz Rechnungslegung Anlässlich des jährlichen ZETRA Kundenevents diesmal im Elefantenhaus des Zoo Zürich haben wir uns mit der Frage beschäftigt wie Zootiere eigentlich bilanziell zu behandeln sind Bei der Analyse der relevanten Rechnungslegungsstandards zeigt sich dass grosse Wahlfreiheiten bei der Bilanzierung bestehen Zootiere aber grundsätzlich aktivierungsfähig sind Eine sinnvolle Bewertung dieses Aktivums stellt dann das Kernproblem bei der Bilanzierung dar Somit werden dann auch in der Praxis zum Beispiel in der Schweiz im Zoo Zürich Tiere nicht aktiviert während der Zoo Basel seinen Tierbestand mit dem symbolischen Wert von CHF 1 bilanziert Anders gehen die betrachteten grossen Zoologischen Gärten in Österreich und Deutschland vor die ihre Tiere im Anlagevermögen als quantifizierbaren zukünftigen finanziellen Nutzen aktivieren Am Mittwoch den 1 Oktober fand wieder einmal der jährliche Kundenanlass von ZETRA International statt in diesem Jahr durften wir unsere Geschäftspartner und Kunden in das 2014 neu eröffnete Elefantenhaus des Zoo Zürich einladen Die interessanten Führungen durch die Tierpfleger des Zoos und das anschliessende Thailändische Flying Dinner haben den Abend sehr gelungen gestaltet und wir freuen uns über die vielen positiven Rückmeldungen unserer Gäste Eine wenn auch nicht ganz ernst gemeinte Frage die sich uns als Corporate Finance Berater bei der Besichtigung des Elefantenhauses natürlich sofort stellte konnten die in allen anderen Belangen sehr kompetenten Tierpfleger allerdings nicht beantworten Wie werden die Elefanten oder Zootiere im Allgemeinen eigentlich bilanziell behandelt Lassen sich Elefanten aktivieren und dann abschreiben oder müssen sie sich jährlich einem Impairment Test unterziehen Und wie würde dann wohl die Erst und Folgebewertung festgelegt Wie dies mit Fragen der Rechnungslegung leider allzu oft der Fall ist ist die Antwort gar nicht so banal wie es auf den ersten Blick scheinen mag Da unser Interesse durch die Diskussionen anlässlich des Zoo Besuches geweckt wurde versuchen wir eine Annäherung Rechnungslegungsstandards und regulatorische Vorgaben Der wichtigste und erste Ansatzpunkt bei Fragen nach der Aktivierungsfähigkeit oder pflicht von Vermögenswerten findet sich in den rechtlichen Vorgaben und vor allem den international gültigen Rechnungslegungsstandards Das Obligationenrecht OR nach dem die meisten Unternehmen in der Schweiz ihre Jahresabschlüsse gestalten bietet grundsätzlich grosse Wahlfreiheit bei der Aktivierungs und Abschreibungspolitik Nach Artikel 959 OR müssen als Aktiven Vermögenswerte bilanziert werden wenn aufgrund vergangener Ereignisse über sie verfügt werden kann ein Mittelzufluss wahrscheinlich ist und ihr Wert verlässlich

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/zetra-blog/eine-aussergewoehnliche-frage-in-der-rechnungslegung-die-aktivierung-von-zootieren/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Kaufpreisrelevanz steuerlicher Verlustvorträge bei M&A-Transaktionen
    der Due Diligence Sorgfaltsprüfung wird der Käufer die tatsäch liche Verrechen barkeit aber prüfen wollen Verluste werden vom Schweizer Fiskus bei der Entstehung näm lich sehr oft nicht geprüft und nicht bestätigt Aus steuerlicher Sicht werden Verluste meist erst im Zeitpunkt der Geltendmachung des Verrechnungsrechtes also zu einem späteren Zeitpunkt durch den Fiskus genau beurteilt Inwieweit der Käufer den Ver käufer im Rah men der Kaufpreisfindung für die übernommenen Verlustvorträge und Steuer vorteile ent schädigt ist am Ende immer Verhandlungssache und es ist zu prüfen ob für die beabsich tigte Transaktion auch aus anderen steuerlichen Gründen ein Tax Ruling einge holt wer den soll Stolpersteine beim Erwerb ausländischer Unternehmen insbesondere in Deutschland Bei Erwerb eines Unternehmens insbesondere in Deutschland tut der Käufer gut daran genauestmöglich zu klären ob bzw in welchem Umfange die Verlustvorträge bei einer Handänderung tatsächlich erhalten bleiben Als Faustregel ist in Deutschland ganz anders als in der Schweiz davon auszugehen dass die Verlustvorträge mindestens teilweise oder sogar ganz im Rahmen einer M A Transaktion untergehen Im Einzelfall hängt das u a von der Differenz zwischen dem bezahlten Kaufpreis und dem steuerlichen Wert des Eigen kapitals unter Einbezug steuerlich akzeptierter stiller Reserven u o von der erworbenen Beteiligungsquote auch über mehrere Schritte ab Aus Schweizer Sicht ist zudem beson ders ungewöhnlich dass in Deutschland die Verlustvorträge von deutschen Tochtergesell schaften i d R teilweise oder sogar ganz untergehen selbst wenn nicht die Tochtergesell schaft sondern wenn deren Holdinggesellschaft neue Eigentümer erhält Der deutsche Fiskus stellt sich auf den Standpunkt dass bei einem Wechsel der Ultimate Beneficial Ownership weder der Verkäufer noch der Käufer einen Nutzen aus vorhandenen Verlust vorträgen ziehen soll Zudem kennt man in Deutschland die in der Schweiz relativ routine mässig eingeholten Tax Rulings nicht sodass dem Käufer nichts anderes als eine sorgfältige Analyse und Einschätzung übrig bleibt Das abschliessende Urteil fällt am Ende allenfalls das Finanz gericht Fazit M A Transaktionen beinhalten oft ungeahnte Gesichtspunkte und Chancen Risiken Bei Cross Border Transaktionen nimmt die Komplexität signifikant zu Da lohnt es sich sowohl auf der Verkäufer als auch auf der Käuferseite einschlägig erfahrene Profis als Berater bei zuziehen um Zeit Kosten und Ärger zu sparen Tags M A Steuerliche Verlustvorträge Cross Border Transaktion Due Diligence Kaufpreis Der Teufel liegt bekanntlich oft im Detail auch bei M A Transaktionen Da sind die Parteien schnell mit unerwarteten Gesichtspunkten und Stolpersteinen konfrontiert Steuerliche Ver lustvorträge welche der Verkäufer eines Unternehmens zu Geld machen will die dem Käufer aber nur etwas wert sind wenn er sie nutzen kann werden schnell zu einem Thema ungeahnter Komplexität insbesondere bei Cross Border Transaktionen Entstehung steuerlicher Verlustvorträge Verlustvorträge sind sowohl handelsrechtlich als auch steuerrechtlich von Bedeutung Ihr Bilanzwert entspricht der Summe der Verluste vorangegangener Geschäftsjahre Aus steuer licher Sicht besteht die Absicht diese Verluste mit Gewinnen die in Zukunft erwartet werden zu verrechnen In einer zukünftigen Veranlagungsperiode senken also Verluste die in frühe ren Veranlagungsperioden erlitten wurden sich steuerlich aber nicht auswirkten die Steuern die sich eigentlich auf den Gewinn dieser Veranlagungsperiode auswirken würden

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/zetra-blog/kaufpreisrelevanz-steuerlicher-verlustvortraege-bei-ma-transaktionen/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Vertrauensaufbau der Käufer als Erfolgsfaktor bei Unternehmensverkäufen
    respektive desto geringer der Kaufpreis bei gleichem Gewinn Vertrauen reduziert das wahrgenommene Risiko von Investoren in M A Transaktionen 1 Vertrauen wird sequentiell aufgebaut Der Aufbau von Vertrauen im Unternehmensverkaufs Prozess folgt Schritt für Schritt Jede Vertrauensbewährung erzeugt einen höheren Level an Vertrauen Widersprüche nicht erklärbare Abweichungen Un Plausibilitäten zerstören Vertrauen und damit Wert Den Investoren präsentierte Informationen müssen dabei nicht nur wahr sein sondern Sinn machen und über den ganzen Verkaufsprozess hin konsistent sein Von der Kontaktaufnahme der Käufer bis hin zum Vertragsabschluss mit dem auserkorenen Käufer geht es oft 4 6 Monate Zeit genug Vertrauen aufzubauen oder zu zerstören Abb1 Beispiel Inhaltlicher und zeitlicher Ablauf eines M A Projektes Originalgrösse 2 Investorentaugliche Kommunikation im M A Prozess Ein erfahrener Berater weiss was die Investoren wissen wollen und wie die Informationen aufbereitet sein müssen Er stellt die Plausibilität der Informationen sicher und bereitet die erforderlichen Dokumente investorentauglich auf Tatsachen dürfen zwar durchaus positiv interpretiert werden die Interpretation muss aber einer kritischen Prüfung standhalten In unseren Projekten erarbeiten wir zusammen mit dem Verkäufer immer eine Storyline Diese rückt das Unternehmen ins richtige Licht hat während des gesamten Unternehmensverkaufs Gültigkeit Sie ist belastbar auch in einer Due Diligence Dies schafft Sicherheit und Vertrauen bei Käufern im M A Prozess 3 Vorwegnahme negativer Aspekte Negative Tatsachen werden beim Unternehmensverkauf mit Vorteil frühzeitig auf den Tisch gelegt Gleichzeitig wird erklärt wie die negativen Aspekte beiseite geräumt entschärft und interpretiert werden Die offengelegten Informationen werden dem Käufer im Kaufvertrag als Wissen angerechnet und von den Verkäufer Gewährleistungen ausgeschlossen Unter den Tisch wischen ist kein kluger Rat Es muss damit gerechnet werden dass während einer Due Diligence oder der Vertragsverhandlung der Makel entdeckt wird Mit verheerenden Auswirkungen auf das Käufer Vertrauen 4 Berechenbare Prozessführung Ist der inhaltliche und zeitliche Ablauf eines Unternehmensverkaufs hat eigene ungeschriebene Spielregeln Die Einhaltung dieser Spielregeln reduziert die Komplexität und erhöht die Transaktionssicherheit 5 Vertrauensbildung beginnt mit der Auswahl eines erfahrenen M A Berater Bei einem Unternehmensverkauf sollten sie einen erfahrenen M A Berater mit ausgewiesenem Track Record wie ZETRA International auswählen der Sie durch den ganzen M A Prozess eng begleitet und alle vertrauensbildenden Do s und Dont s bestens kennt Literatur zum Thema Vertrauen bei Mergers Acquisitions Unternehmensreputation und M A Transaktionen Tags M A Unternehmensverkauf Vertrauen Der Erfolg bei Unternehmenskäufen hängt entscheidend davon ab ob es dem Verkäufer gelingt das Vertrauen von Investoren zu gewinnen Investoren möchten für das Risiko einer Investition eine angemessene Rendite Je höher das wahrgenommene Risiko ist desto höher die Renditeerwartung der Investoren respektive desto geringer der Kaufpreis bei gleichem Gewinn Vertrauen reduziert das wahrgenommene Risiko von Investoren in M A Transaktionen 1 Vertrauen wird sequentiell aufgebaut Der Aufbau von Vertrauen im Unternehmensverkaufs Prozess folgt Schritt für Schritt Jede Vertrauensbewährung erzeugt einen höheren Level an Vertrauen Widersprüche nicht erklärbare Abweichungen Un Plausibilitäten zerstören Vertrauen und damit Wert Den Investoren präsentierte Informationen müssen dabei nicht nur wahr sein sondern Sinn machen und über den ganzen Verkaufsprozess hin konsistent sein Von der Kontaktaufnahme der Käufer bis

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/zetra-blog/vertrauensaufbau-der-kaeufer-als-erfolgsfaktor-bei-unternehmensverkaeufen/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Aktivierung von Entwicklungsleistungen
    die separate Erfassung von Aufwendungen stellen in der Praxis von KMU häufig Hürden dar Dies soll an einem Beispiel illustriert werden Ein Verlag hat ein Lehrbuch entwickelt und beabsichtigt nun dieses zu vertreiben Dabei ist der Wert klar identifizierbar das Buch und steht in der Verfügungsgewalt des Unternehmens Der Autor ist ein Angestellter des Verlags seine Leistungen werden mittels Lohnzahlungen vergütet Dass die Mittel zur Fertigstellung und Vermarktung zur Verfügung stehen kann der Verlag eindeutig bejahen und auch aufzeigen Insofern sind zwei der Aktivierungskriterien erfüllt Das erste Problem hinsichtlich der Aktivierung ergibt sich in diesem konkreten Fall bei der Frage der Messbarkeit des Nutzens Über wie viele Jahre wird dieses Buch verkauft werden können Zu welchem Preis Wann ist das Lehrmaterial überholt Ein Geschichtsbuch dürfte hier wesentlich anders einzustufen sein als ein Buch über aktuelle Erkenntnisse der Halbleitertechnologie Ebenfalls kritisch könnte die Messung der zur Schaffung des Wertes angefallenen Aufwendungen sein Wenn es sich um einen Autoren handelt der seine Zeit nur in die Entwicklung des Buches investiert ist die Messung einfacher als wenn es sich wie üblich um kollaborierende Teams handelt deren Mitglieder an mehr als einem Projekt gleichzeitig arbeiten In diesem Fall muss von Beginn an eine klare Erfassung und Zuordnung der Aufwendungen greifen um den Kriterien der Aktivierung gerecht zu werden Zusätzliche Anforderungen bei der Aktivierung Nebst der Erfüllung der Aktivierungskriterien welche mit der zuständigen Revisionsstelle besprochen und von dieser genehmigt werden müssen sind ferner angemessene Abschreibungssätze zu definieren und umzusetzen sowie eine regelmässige Kontrolle hinsichtlich allfälligen Wertverlusten sog Impairments vorzunehmen Wie kann ZETRA ihre Kunden unterstützen ZETRA hat grosse Erfahrungen in diesen und ähnlichen Fragestellungen und verfügt über ein Team von Spezialisten welches Kunden vielfältige Handlungsoptionen aufzeigt und diese bei deren praktischer Umsetzung unterstützt Eine detaillierte Übersicht über die Dienstleistungen von ZETRA in den Bereichen M A Restrukturierungen und Immobilienmanagement finden Sie auf der ZETRA Homepage Weiterführende Links zum Thema Der Schweizer Treuhänder Umstellung auf das neue Rechnungslegungsrecht Link Handschin Neues Rechnungslegungsrecht Die wichtigsten Neuerungen aus gesellschaftsrechtlicher Sicht Link Unternehmerforum Schweiz Bilanzierung von immateriellen Vermögenswerten aus Sicht nationaler und internationaler Rechnungslegung Link Anhang zur Konzernrechnung der ProSiebenSat 1 Media AG 2013 Link Tags M A Aktivierung immaterielle Werte Bilanz Rechnungslegung Eine praktische Frage die sich dem M A und Restrukturierungsberater immer wieder stellt betrifft den Umgang mit der bilanziellen Aktivierung unternehmensintern entwickelter Leistungen Dies ist insbesondere bei KMU im Medienbereich ein wiederkehrendes Thema da hier Bild und Ton Gedrucktes sowie Softwareentwicklung einen grossen Teil der täglichen Arbeit ausmachen Es zeigt sich dass in vielen Fällen Leistungen die aktivierbar sind den Weg in die Bilanz nicht finden Eine Aktivierung ist aus wirtschaftlicher Sicht und besonders aus der Optik des M A Prozesses allerdings in den meisten Fällen vorteilhaft Zudem wird die Aktivierung immaterieller Werte mit Inkrafttreten des neuen Rechnungslegungsrechts ab dem Jahr 2015 nicht mehr optional sondern Pflicht Untenstehendes Beispiel zeigt die Bilanz der Konzernrechnung von ProSiebenSat 1 Media AG für das Jahr 2013 Es fällt auf dass aktivierte immaterielle Werte nahezu 30 der Bilanzsumme ausmachen Abb

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/zetra-blog/aktivierung-von-entwicklungsleistungen/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Zauberwort ABV: Aktionärsbindungsverträge machen reich oder arm
    Vater übernommenen Unternehmen aussteigen In wichtigen Fragen ist er in seiner Entscheidung nicht frei Vater möchte das Unternehmen nicht verändern Vater reagiert auf die Mitteilung des Sohnes verständnislos Sohn möchte in der Folge seine Aktien verkaufen Vater reagiert ganz einfach nicht auf Fragen zu diesem Thema Sohn muss erkennen Die Aktien sind für ihn wertlos er hat jedoch den vom Vater gewährten Kredit zu bedienen Ein wirtschaftliches Fiasko Weiteres Beispiel Wiederum hat Vater 51 der Aktien Sohn hat 49 mit einem Kredit bezahlt Es gibt einen ABV Man vertraut sich in der Familie möchte jedoch klare Verhältnisse haben Sohn hat auch hier eine Standortbestimmung gemacht und möchte aus dem vom Vater übernommenen Unternehmen aussteigen Vater reagiert auf die Mitteilung des Sohnes auch hier verständnislos und Sohn möchte auch hier in der Folge seine Aktien verkaufen Diesmal hat er zwar zunächst ein klar definiertes Vorhandrecht zugunsten von Vater zu beachten Vater reagiert jedoch auf die Anfrage des Sohnes nicht Somit kann er nicht nur seine Aktien sondern aufgrund der Mitverkaufspflicht des Vaters alle Aktien an einen Dritten verkaufen Sohn darf erkennen Die Aktien waren für ihn eine gute Investition Nach einiger Zeit stellt Vater fest Auch für ihn war es sinnvoll dass das Unternehmen weitergeführt wird und er einen hohen Wert erzielte wenn schon der Sohn ausgestiegen war Zum Schluss ein Drittes Beispiel Exakt gleiches Szenario mit gleichem Aktionärsbindungsvertrag wie im zweiten Beispiel Nun wurde der ABV jedoch befristet abgeschlossen Hiervon sind zum Zeitpunkt der Standortbestimmung 9 Jahre vergangen Die Kündigungsmöglichkeit mit einem Jahr Frist auf Ende Jahr 10 wird vom Vater genutzt Der Sohn läuft daher wie in Beispiel 1 ins Leere Fazit Ein Mehrheitsaktionär hat ohne ABV praktisch alle Macht Er kann praktisch walten als ob er alleiniger Eigentümer wäre Umgekehrt kann der Minderheitsaktionär ohne ABV an der Generalversammlung im Sandkasten spielen gehen Auch wenn er verkaufen will sieht er sich ohne Freiwilligkeit des Mehrheitsaktionärs einem nur theoretisch werthaltigen Aktienpaket gegenüber Praktisch ist es im Wert extrem reduziert bis wertlos Fazit Ohne einen professionell durchdachten und klar formulierten durchsetzbaren ABV kann das eigene Aktienvermögen im Konfliktfall aufs stärkste reduziert sein Es lohnt sich für jeden Minderheitsaktionär und für jeden fairen Mehrheitsaktionär hier eine Top Arbeit erbringen zu lassen Tags Aktionärsbindungsvertrag ABV M A Aktionärsbindungsverträge ABV regeln bekanntlich das Verhältnis mehrerer Aktionäre untereinander Hierbei geht es nicht um etwas das man halt haben muss Quasi eine Pflichtübung Im Gegenteil geht es hierbei um handfeste Vermögenswert Gestaltung Nicht selten macht es Millionenbeträge aus ob ein ABV in einer spezifischen Situation zugunsten oder zulasten der eigenen Position wirkt Ein Beispiel Vater hat 51 der Aktien Sohn hat 49 Bezahlt hat er durch Kreditaufnahme gegenüber Vater Es gibt keinen ABV man vertraut sich ja in der Familie Sohn hat nun eine Standortbestimmung gemacht Er möchte aus dem vom Vater übernommenen Unternehmen aussteigen In wichtigen Fragen ist er in seiner Entscheidung nicht frei Vater möchte das Unternehmen nicht verändern Vater reagiert auf die Mitteilung des Sohnes verständnislos Sohn möchte in der Folge seine Aktien

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/zetra-blog/zauberwort-abv-aktionaersbindungsvertraege-machen-reich-oder-arm/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Global Networks in Mergers & Acquisitions
    with a global reach the importance for independent firms of joining international networks becomes increasingly essential With an international presence through partner firms in over 30 countries across five continents Global M A Partners is one of the world s leading networks of independent M A advisories Global M A Website From the perspective of an individual firm numerous benefits arise through the membership in global networks Firstly by gaining access to a vast knowledge pool covering a variety of industries global sector teams can be devised which offer the opportunity to build up specific knowledge within the network The obtained market intelligence can be consequently leveraged to generate industry reports relevant for client acquisition Secondly the aggregation of firms creates a critical mass which enables access to third party professional service offerings such as research platforms and knowledge networks Thirdly the exchange among professionals from around the globe is fostered by an annual conference that takes place in the United States or Europe enabling them to build up an international network at an early stage in their careers From a client perspective the combination of local expert knowledge from within the partner firms and discrete and efficient execution as well as longstanding track records ensures high transaction security and value maximization Over the last 10 years the Global M A advisories have closed more than 1 500 transactions with an aggregate deal value of more than 42 billion ZETRA International belongs to the network s founding members and over the years has completed cross border transactions together with Global M A Partners firms based in the US Europe and LATAM ZETRA closed deals Tags M A Global M A Network With the prevalence of large M A dealmakers with a global reach the importance for independent firms of joining

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/zetra-blog/global-networks-in-mergers-acquisitions/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • ZETRA handelt. Jetzt auch in Basel.
    acquisitions 4 0 mergers and acquisitions mid market nachfolgeregelung nachlassverfahren network newsletter notverkauf optierung ranking real estate rechnungslegung restrukturierung sanierung social media spedition stakeholder steuerfreier kapitalgewinn steuerliche verlustvorträge strategische krise switzerland target suche transaction transaction risk management transaktion transaktionen transaktionskosten turn around unternehmenskrise unternehmensverkauf unternehmenswert vdd vendor due diligence verkäuferdarlehen vertrauen wertmaximierung wirtschaftskammer baselland Archiv 2016 April 1 März 1 Februar 1 Januar 2 2015 Dezember 1 November 1 September 1 Juli 1 Juni 1 Mai 1 März 2 Januar 1 2014 Dezember 3 November 2 Oktober 3 September 3 August 2 ZETRA handelt Jetzt auch in Basel Posted on 04 09 2014 by Hannes Caj Die Kantone Basel Stadt und Baselland werden oftmals nur mit den grossen Chemie und Pharmakonzernen in Verbindung gebracht Neben diesen allseits bekannten Konzernen besteht aber auch eine interessante Landschaft an attraktiven KMU in der Region Nordwestschweiz Um diese Unternehmen noch besser vor Ort betreuen zu können hat ZETRA beschlossen einen Standort in Basel zu eröffnen Verantwortlich für Basel ist Standortleiter Hannes Caj ZETRA International lebt von begeisterten Kunden und agiert frei von Interessenskonflikten Nun können wir die Unternehmen in der Nordwestschweiz noch besser bedienen und es gibt auch in Basel einen von Banken und grossen Revisionsunternehmen unabhängigen Corporate Finance Dienstleister Einige unserer letzten abgeschlossenen Projekte in der Region Verkauf eines führenden Schweizer Anbieters für hochwertige Glasprodukte für Labor und Industriebedarf an strategischen Investor aus Japan Die Rapp Gruppe übernimmt eine Mehrheitsbeteiligung an der gb consult AG und ergänzt damit ihr Portfolio mit der Kompetenz Gebäudetechnik Verkauf einer Minderheitsbeteiligung eines Herstellers von Laborautomatisierungslösungen an Finanzinvestoren Management übernimmt im Rahmen eines Management buy out MBO die Elektrizitäts AG EAGB Weitere Referenzen von ZETRA International finden sie hier Tags M A Basel Transaktionen Die Kantone Basel Stadt und Baselland werden oftmals nur mit den grossen Chemie und

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/zetra-blog/zetra-handelt-jetzt-auch-in-basel/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •