archive-com.com » COM » Z » ZETRA-INTERNATIONAL.COM

Total: 407

Choose link from "Titles, links and description words view":

Or switch to "Titles and links view".
  • Erfolgreiche Übernahme der Division Benteli der Peyer + Co AG durch die GOP AG
    anderem Binde Laminier und Schneidemaschinen sowie Präsentationslösungen Mappen Bücher etc Die Division Benteli vormals eine Einheit der Peyer Co AG verfügt über ein breites Angebot von Maschinen bekannter Hersteller für das grafische Gewerbe und den Bürobereich Dazu gehören unter anderem Heft Falz Binde Laminier und Zusammentragemaschinen Das Kernsegment wird ergänzt durch ein umfassendes Sortiment an Verbrauchsmaterial und Zubehör Eine eigene Werkstatt stellt zudem den fachmännischen Service sicher Mit der Übernahme

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/referenzen/mergers-acquisitions-immobilien/erfolgreiche-uebernahme-der-division-benteli-der-peyer-co-ag-durch-die-gop-ag/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive


  • Bauholding Strabag mit grossen Ambitionen
    SE ihrem Ziel grösster Baukonzern Europas zu werden einen kleinen Schritt näher gekommen Als wichtigste Wachstumsmärkte gelten weiterhin Ost und Südosteuropa grosse Chancen sieht man im Betrieb von Autobahnen oder Flughäfen Es ist kein Zufall dass sich die Bauholding Strabag als eine der ersten europäischen Gesellschaften mit dem Zusatz SE Societas Europaea schmücken kann Der Gründer Grossaktionär und Vorstandschef der Bauholding Strabag SE Hans Peter Haselsteiner hatte konsequent darauf hingearbeitet Kaum eine Medienkonferenz in den letzten Jahren in der er nicht darauf verwies dass es nicht mehr lange dauern könne Die Europa AG die SE ist nicht nur eine Marotte des überzeugten Europäers vorrangig sieht Haselsteiner die damit verbundenen gesellschaftsrechtlichen Vorteile sowie Einsparungen könne man doch mit deutlich weniger Tochtergesellschaften auskommen als bisher Auch das Fusionieren falle mit der SE leichter wiewohl es noch keine konkreten Pläne gebe Haselsteiner war schon bisher ein Meister der Um und Neustrukturierung Es gibt wohl keinen österreichischen Konzern der in den letzten Jahren so oft in neue Gesellschaftsgewänder gesteckt wurde wie die Bauholding Gruppe auch wenn das nicht aus Jux und Tollerei geschah gelegentlich auch zur Finanzierung von Akquisitionen notwendig wurde Der Kurzauftritt an der Wiener Börse IPO 1990 Dekotierung 2003 passt gut ins

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/referenzen/mergers-acquisitions-immobilien/bauholding-strabag-mit-grossen-ambitionen/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Brückenschlag zweier Brückenbauer
    dem Namen Magebaproceq auf Fusioniert hat die Mageba mit der Abteilung Bau der Proceq SA Der zweite Firmenteil der Proceq mit der Abteilung Mess und Prüfgerate bleibt als selbständiges Unternehmen erhalten Die Abteilung Bau hingegen zieht nach Bülach um Betroffen sind 25 Mitarbeiter Durch die Fusion erhöht sich die Zahl der Mitarbeiter am Hauptsitz in Bülach auf rund 90 das Montageteam ist nun doppelt so gross wie vor der Fusion Position international stärken Wir müssen uns auf dem internationalen Markt behaupten neue Produkte entwickeln und ein grösseres Volumen bei gleich bleibenden Fixkosten erreichen sagt Moor Durch die Fusion erreiche das Unternehmen eine Grösse die das Bestehen auf den Märkten erleichtere Neue Produkte zu entwickeln deren Zulassung zu erhalten und sie weltweit anzubieten sei aufwändig und teuer Nun gelte es die Produktepalette der beiden Firmen anzupassen und die Synergien zu nutzen Entlassungen so Moor werde es keine geben Durch die Fusion wird unsere Position in der Westschweiz gestärkt da die Proceq in Cugy VD eine Vertretung unterhält so Moor Überdies könne man die Produkte der Proceq international verstärkt anbieten da die Mageba bereits grosse Präsenz markiere Die Weichen sind nach einigen harten Jahren ganz klar auf Wachstum gestellt sagt Moor Lamellen

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/referenzen/mergers-acquisitions-immobilien/brueckenschlag-zweier-brueckenbauer/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Ospelt Gruppe übernimmt Aktienmehrheit der Panetta Gruppe
    sollen alle weiter beschäftigt werden Für die in der Lebensmittel Herstellung tätige Ospelt Gruppe bedeutet der Kauf eine Ergänzung wie sie am Dienstag mitteilte Der Erwerb passe zur Wachstumsstrategie und erlaube es die Stellung im Heimmarkt weiter zu stärken Das Management der Panetta Gruppe die Konditoreiartikel Fertiggerichte und Sandwiches produziert wird die einzelnen Betriebe auch unter den neuen Besitzverhältnissen wie bisher leiten CEO bleibt Clemens Hauser Die 1958 gegründete Ospelt

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/referenzen/mergers-acquisitions-immobilien/ospelt-gruppe-uebernimmt-aktienmehrheit-der-panetta-gruppe/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Nachfolgeregelung bei Marty Wohnbau
    als Delegierter Einsitz im Verwaltungsrat nehmen Dieter M Schenk sei verantwortlich für die erfolgreiche Geschäftsentwicklung der letzten drei Jahre heisst es in der Pressemitteilung Mit einer zweistelligen Wachstumsrate im Bereich Häuser behauptete sich die Marty Wohnbau AG in einem in den letzten Jahren um 30 Prozent geschrumpften Markt Diese Entwicklung war laut Verwaltungsratspräsident Arthur Marty ausschlaggebend die Geschicke des 75 jährigen Familienunternehmens mit seinen 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Verlauf

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/referenzen/mergers-acquisitions-immobilien/nachfolgeregelung-bei-marty-wohnbau/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Swiss Prime Site übernimmt Immobilien der ehemaligen Kleider Frey
    1 Januar 2003 hat die Swiss Prime Site AG die Frey Unternehmensgruppe übernommen Dabei handelt es sich seit dem Verkauf des operativen Geschäftes im Jahre 1995 um vier Immobiliengesellschaften mit 25 Liegenschaften im Marktwert von gegen CHF 170 Mio Der Verwaltungsrat und die Aktionäre der Frey Gruppe befürworteten den Verkauf einstimmig Beinahe 90 des Verkehrswertes entfallen auf Geschäftshäuser mit Verkaufsflächen an guten bis ausgezeichneten Lagen Zu den Standortperlen zählen Adressen wie Bahnhofstrasse 42 in Zürich Barfüsserplatz 3 in Basel Croix d Or 11 in Genf Weggisgasse 20 22 in Luzern Bahnhofplatz 9 in Bern und Bahnhofstrasse 23 in Aarau Die erworbenen Liegenschaften entsprechen vollumfänglich der von Swiss Prime Site eingeschlagenen Strategie Sie bereichern das Qualitätsportefeuille um erstklassige Standorte und sie weisen ein geringes Ertragsausfallrisiko aus Die Swiss Prime Site erschliesst sich hiermit ein weiteres attraktives Ertragssteigerungspotenzial Immobilienbestand nun über CHF 2 2 Mrd Mit dem Erwerb der Frey Unternehmensgruppe erhöht sich das Portefeuille der Swiss Prime Site AG um rund CHF 170 Mio auf über CHF 2 2 Mrd Bis zum Verkauf der Einzelhandelsgeschäfte an die Charles Vögele Mode AG 1995 waren in den meisten Immobilien Geschäfte von Frey Mode früher Kleider Frey untergebracht Dies erklärt die beträchtliche Verkaufsfläche von

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/referenzen/mergers-acquisitions-immobilien/swiss-prime-site-uebernimmt-immobilien-der-ehemaligen-kleider-frey/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • SIHL verkauft das Kerngeschäft
    erfolgreiche Akquisitionsstrategie in Europa in den letzten zwei Jahrzehnten bedeutend gewachsen und erzielte im vergangenen Jahr mit ca 500 Mitarbeitern in sechs Ländern einen Umsatz von EUR 83 2 Millionen Das Kerngeschäft der Sihl umfasst die beiden Bereiche Digital Imaging DI sowie Registrieren und Identifizieren RI Sihl hat in diesen Märkten eine weltweit führende Stellung als innovativer und qualitativ führender Hersteller mit einer starken Markenpräsenz Durch die eigenen Sihl Vertriebsorganisationen werden Kundengruppen wie OEM s und Grosshändler weltweit direkt betreut Im laufenden Jahr wird mit ca 680 Mitarbeitern ein Umsatz von ca EUR 135 Millionen erreicht Sihl wird mit ihren Bereichen DI und RI weiterhin eigenständig am Markt auftreten und die in den letzten Jahren erfolgreiche Strategie eines spezialisierten Beschichtungsunternehmens weiterverfolgen Die heutigen Standorte und das Management bleiben erhalten Mit dem Zusammenkommen zweier in ihren Bereichen führenden Unternehmen entstehen achstumspotenziale durch ein internationales Vertriebsnetz und eine breitere Produktpalette ür professionelle Kunden Das technologische Know How der Sihl in den Bereichen DI und RI bildet eine sinnvolle Ergänzung zu den Produkten der Diatec Gruppe für Anwendungen im technischen und textilen Bereich Dieser Zusammenschluss mit der Diatec Group ergibt eine starke finanzielle Basis für Wachstum und zukünftige Investitionen in die Entwicklung der Sihl Die Verhandlungen zum Verkauf der nicht zum Kerngeschäft gehörenden Tricon stehen kurz vor dem Abschluss Das Areal Zürich Manegg soll längerfristig zu einem neuen Zentrum mit städtebaulicher Ausstrahlung entwickelt werden Sihl rechnet mit mehreren Entwicklungsphasen in einem Zeitraum von 5 15 Jahren Sihl wird in den nächsten Wochen zu einer ausserordentlichenGeneralversammlung einladen um über die weitere Zukunft zu entscheiden Der Verkauf des Kerngeschäfts und der Tricon wird die Nettoverschuldung der Sihl um rund CHF 30 Millionen reduzieren Die verbleibende Nettoverschuldung dürfte den zukünftigen Wert des Areals Zürich Manegg übersteigen Dennoch wird Sihl der Generalversammlung ein Modell zur Entwicklung des

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/referenzen/mergers-acquisitions-immobilien/sihl-verkauft-das-kerngeschaeft/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive

  • Rutishauser in neuen Händen
    Jahren ihre Weinkellerei an die bisherigen drei Mitglieder der Geschäftsleitung Willi Frey Chef Einkauf Verkauf Marketing und neuer Geschäftsführer Finanzchef Hanspeter Gantenbein und Betriebsleiter Peter Knüsel übernehmen 60 der Aktien und amtieren neben ihren operativen Funktionen als Verwaltungsräte Für das VR Präsidium ist eine externe Person im Gespräch Ad interim übernimmt Gantenbein das Amt von Walter Rutishauser Vier Offerten lagen für die Übernahme vor unter anderem eine des bisherigen Geschäftsführers Stefan Graf Er verlässt die Firma nach zwei Jahren Zur Begründung für den Zuschlag an das Trio um Frei sagte Rutishauser die Herren kennen das Geschäft von innen und die Firma bleibe in Thurgauer Händen Die Firma Rutishauser wurde mit Weinen aus der Ostschweiz bekannt Heute handelt sie auch mit Tropfen aus der Westschweiz und dem Tessin aus sechs europäischen und sieben aussereuropäischen Ländern Gekeltert werden jährlich 1000 bis 1400 Tonnen Trauben von 180 Schweizer Produzenten wobei Rutishauser die halbe Thurgauer Ernte verarbeitet Die Weine werden an Getränkehändler und Privatkunden verkauft auch in Kooperation mit anderen Händlern Rutishauser setzte 2002 mit 100 Mitarbeitern 40 Mio Fr um Damit ist sie laut eigenen Angaben die grösste Kellerei in der Ostschweiz und eine der grösseren Firmen der Weinbranche in der Schweiz Um

    Original URL path: http://www.zetra-international.com/de/referenzen/mergers-acquisitions-immobilien/rutishauser-in-neuen-haenden/ (2016-04-26)
    Open archived version from archive



  •